Wie unterscheiden sich Organisationen bei Preisen & Leistungen?

So groß der Markt von Anbietern von Schüleraustauschprogrammen in den USA ist, so groß sind auch die Unterschiede in den Kosten, die dafür anfallen. Einige Anbieter werben aufgrund der großen Konkurrenzsituation am Markt mit vermeintlich unschlagbaren Preisen. Aber sind sie das dann auch wirklich? Das gilt es für dich und deine Eltern genau zu prüfen, denn Preise sind nicht gleich Preise.

Der Grundpreis

Zunächst gibt es eine Art Grundpreis, den die Organisation für die Vermittlung in eine Gastfamilie und an eine Gastschule veranschlagt. Dieser Grundpreis kann schon sehr variieren. Allerdings ist er nur bedingt aussagekräftig, weil dazu noch weitere Kosten anfallen, die wir nachfolgend aufführen.

Weitere Kosten

Zu den weiteren Kosten, die du an die vermittelnde Organisation bezahlen musst, gehören u. a. innerdeutsche Transfers, alle anfallenden Flüge, Krankenversicherung, Unfallversicherung, Reiserücktrittskostenversicherung, Haftpflichtversicherung, Gepäckversicherung, Anmeldegebühren, Kosten für Vorbereitungs-, Einführungs- und Nachbereitungsseminare, Visagebühren, Schuluniform sowie weitere Zusatzkosten, die einige Anbieter in Rechnung stellen. Da kann man schon schnell den Überblick verlieren. Deshalb ist es auch so wichtig, dass du bei den Planungen genau recherchierst, welche Kosten genau anfallen und zu welcher Gesamtsumme sich das dann letztlich addiert.

Vertrag

Manche Kosten sind als solche gar nicht im Vertrag ausgewiesen. So kann dort stehen, dass die Leistung „Flüge buchen“ die Organisation übernimmt. Das heißt aber noch nicht, dass die dadurch entstehenden Kosten auch bereits im Preis enthalten sind. Deshalb musst du so genau hinschauen und vor Vertragsabschluss genau solche Fragen offen mit dem Veranstalter klären. Auch hinsichtlich der diversen Versicherungen und deren Leistungen gibt es große Unterschiede. Achte immer auf die Höhe der Selbstbeteiligung im Schadensfall, denn da lauern große Gefahren bzw. Zusatzkosten.

Fazit

Die Unterschiede bezüglich der tatsächlich erbrachten Leistungen und deren Kosten sind enorm groß. Umso wichtiger ist es, alle potentiellen Zusatzkosten, die auf den Grundpreis hinzukommen (können), genau auszurechnen und eine Summe zu bilden. Diese sollte dann die Grundlage deiner Prüfung sein, für welche Organisation du dich entscheidest – natürlich nur hinsichtlich des Preis-Leistungsverhältnisses.

Tipp: Jetzt kostenlos Infos für Schüleraustauschprogramme für die USA anfordern

Du möchtest dein Auslandsjahr in den USA verbringen, weißt jedoch noch nicht wieviel ein Schüleraustausch kostet? Hier zeigen wir dir eine Liste von Anbietern, die Schüleraustauschprogramme für die USA im Programm haben. Bestelle hier kostenlos und unverbindlich Kataloge nach Hause und vergleiche Programme und Kosten! Pssst: Viele Austauschorganisationen bieten auch Stipendien an!