Mit einem Stipendium in den Schüleraustausch starten

Auch ein internationaler Schüleraustausch über einen gewissen Zeitraum bringt eine Menge Kosten mit sich. Trotzdem kannst du deinen großen Traum realisieren, denn auch für einen Schüleraustausch gibt es eine Reihe Stipendien. Hier haben nicht nur die „Überflieger“ Chance auf finanzielle Unterstützung – auch mit sozialem Engagement, Kreativität in diversen Bereichen etc. stehen deine Chancen für ein Stipendium nicht schlecht. Die meisten Stipendien für einen Austausch sind Teilstipendien.

>> Alle Stipendien & Finanzierungsmöglichkeiten im Überblick

Allgemeine Voraussetzungen

  • du musst Schüler/Schülerin an einer weiterführenden Schule sein
  • du bist 12-19 Jahre alt (je nach Land und Programm kann das Alter variieren)
  • es ist von Vorteil, wenn du aufgeschlossen und tolerant bist

Arten von Schüleraustausch-Stipendien

Diverse Stipendien werden für einen Schüleraustausch im Ausland angeboten. Diese unterscheiden sich jedoch stark in der Art und Weise, wie sie vergeben werden.

So werden Sozialstipendien nach deinem persönlichen sozialen Engagement vergeben. Je mehr du dich engagiert hast, desto wahrscheinlicher ist es, ein Stipendium zu bekommen. Zu diesen sozialen Tätigkeiten zählen beispielsweise die freiwillige Feuerwehr, ehrenamtliche Arbeit (z.B. in einer Kirchengemeinde) oder Nachhilfeunterricht.

Eine andere Art für ein Stipendium ist z.B. das Kreativstipendium. Auch bei diesem Stipendium geht es nicht nach deinen Schulnoten: Mit musikalischen Leistungen (eigenen Songs etc.), Fotoreihen oder einem selbstgedrehten Video kannst du punkten.

Interessierst du dich für ein bestimmtes Stipendium? Dann informiere dich frühzeitig! Es gibt noch viele anderen Arten.

Finanzierungsmöglichen und Stipendien im Überblick

1 | Auslands-BaföG

Finanzielle Unterstützung für Studenten und sogar auch für Schüler durch BAföG (Bundesausbildungsförderungsgesetz) ist auch im Ausland möglich. Für den Schüleraustausch sind allerdings einige Vorschriften zu beachten.

Für folgende Ereignisse wird BAföG auch angeboten:

  • für Schulaufenthalte im Ausland (dieser muss mindestens sechs Monate bis zu einem Jahr dauern)
  • für Schüler und Schülerinnen an Gymnasien, Gesamt- und Fachoberschulen
  • der Geldbetrag ist abhängig vom Einkommen der Eltern (der Familie)
  • zusätzlich zu BAföG (monatliche Förderung) ist auch ein Reisekostenzuschlag (bis 1.000 €) möglich
  • auch das eigene Einkommen bzw. auch Vermögen des Schülers/der Schülerin muss berücksichtigt werden
  • Stipendien bis 300 € (pro Monat) werden nicht auf die Förderung gerechnet
  • die Förderbeträge, die ausgezahlt werden, müssen nicht zurückgezahlt werden
  • ein schriftlicher Antrag muss vollständig ausgefüllt spätestens sechs Monate vor dem Auslandsaufenthalt eingereicht werden (kann bei der Stadtverwaltung eingereicht werden)

>> Weitere Infos zu BAföG im Ausland

2 | Bildungskredite

Dein Schüleraustausch im Ausland lohnt sich nicht nur für dich selbst, um dich weiterzuentwickeln. Er ist auch eine Investition in deine eigene Bildung und bringt dich schulisch bzw. in der Zukunft beruflich weiter.

Einige Banken bieten daher die Möglichkeit an, einen Kredit für deine Auslandszeit aufzunehmen. Hier ist es wichtig, die verschiedenen Angebote zu vergleichen, denn manche Banken bieten günstige Zinssätze. So kann die finanzielle Belastung zeitlich besser verteilt werden. Es wird zwischen privaten Banken und staatlichen Bildungskrediten unterschieden.

Hier findest du weitere Informationen:

>> Bundesverwaltungsamt: Bildungskredite

3 | Deutscher Fachverband High School e.V. (DFH)

Der Deutsche Fachverband High School e.V. (DFH) besteht aus 13 führenden Schüleraustausch-Organisationen. Der Zusammenschluss besteht zum Zweck der Qualitätssicherung.

Regelmäßig werden 13 Vollstipendien von dem DFH vergeben. Diese beziehen sich auf Auslandsaufenthalte an Schulen. So kann es dir ermöglicht werden, in einem Schulhalbjahr oder sogar für ein ganzes Jahr finanziell unterstützt zu werden. Wichtig ist, dass nur Auslandsaufenthalte in den USA, Australien, Neuseeland und England gefördert werden.

Zu Beginn des Austauschs im Ausland solltest du 15-17 Jahre alt sein.

Das Zielland sowie die Organisation darfst du hierbei nicht selbst übernehmen. Du bekommst alles zugewiesen, kannst aber vorher deinen Wunsch äußern.

Alle Vollstipendien werden jährlich vergeben. Sie übernehmen die gesamten Kosten für das Programm:

  • deinen Flug
  • die Platzierung in deiner Gastfamilie
  • diverse Versicherungen
  • deine Betreuung vor der Abreise sowie vor Ort

Deine persönlichen Ausgaben und die Visagebühr musst du alleine finanzieren.

Hier findest du weitere Informationen (auch zur Bewerbung):

>> Deutscher Fachverband Highschool

4 | Parlamentarisches Patenschafts-Programm (PPP)

Das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) beinhaltet einen beidseitigen Jugendaustausch zwischen den USA und Deutschland. In den USA heißt das PPP „Congress Bundestag Youth Exchange (CBYX)“.

Um die jeweils andere Kultur und die unterschiedlichen Lebensweisen kennen zu lernen, bietet das PPP ein Auslandsjahr in den USA (umgekehrt: das CBYX ein Auslandsjahr in Deutschland) für Schüler und Schülerinnen sowie junge Erwachsene an.

Die Personen, die ein Stipendium erhalten, leben üblicherweise in Gastfamilien. Alle Schüler besuchen ein ganzes Schuljahr (der Beginn ist immer im Sommer!) eine amerikanische Highschool.
In dem Stipendium des PPP sind alle Reise- sowie Programmkosten enthalten. Auch die Versicherungskosten werden übernommen.

Während des Auslandsaufenthaltes werden die Schüler und Schülerinnen von diversen Austauschorganisationen betreut. Auch das Auswahlverfahren und die Vorbereitung auf die Auslandszeit in der USA werden von diesen Organisationen durchgeführt.

Hier findest du weitere Informationen:

>> Bundestag: Das Parlamentarische Partnerschaftsprogramm

5 | AFS Interkulturelle Begegnungen e.V.

Jedes Jahr vergibt AFS an über 30 Prozent der Teilnehmer Stipendien. Dieses ist vor allem durch die Gelder diverser Stiftungen und Organisationen (aus öffentlichen sowie aus eigenen AFS Geldern und privaten Förderern) möglich.

Da jedes Stipendium andere Voraussetzungen hat, ein kleiner Überblick, auf welche Anforderungen AFS Wert legt. Es werden vor allem gefördert:

  • ehrenamtlich Engagierte
  • Kinder von Zuwanderern
  • Realschüler
  • Schüler aus ausgewählten Regionen Deutschlands

Deine Chancen auf ein Stipendium können vor allem steigen:

  • wenn du deine Auslandszeit am Anfang eines Jahres starten möchtest
  • wenn du dich für ein Land, welches nicht zu den am häufigsten gewählten Ländern zählt, bewirbst.

Darunter zählen z.B. Tschechien oder Indien.

Hier gibt es alle weiteren Informationen:

>> AFS: Interkulturelle Begegnungen

6 | Youth for Understanding (YFU)

Die gemeinnützige Organisation „YFU“ vergibt jedes Jahr knapp 300 Stipendien. Diese betragen meist den Wert von circa einer halben Million Euro. Die Stipendien werden grundsätzlich einkommensabhängig (und nicht nach Schulnoten!) vergeben und sind meist für ein Austauschhalbjahr oder ein ganzes Jahr. Der Großteil der Stipendien besteht beinhaltet Teilstipendien. Etwa ein Viertel aller Teilnehmer und Teilnehmerinnen (YFU) können durch Stipendien finanziell unterstützt werden.

Hier erhältst du alle Details zu YFU:

>> YFU – Internationaler Jugendaustausch – Stipendien

7 | American Institute For Foreign Study Group (AIFS)

Durch das AIFS hast du die Möglichkeit, ab 14 Jahren an einem Schüleraustausch im Ausland teilzunehmen. Jedes Jahr werden durch das Unternehmen zwei Vollstipendien für einen Auslandsaufenthalt an einer US-amerikanischen Highschool angeboten.

Für das AIFS ist es wichtig, dass du mindestens einen Notendurchschnitt von 2,0 hast. Auf soziales Engagement (z.B. in der Kirche oder ähnliches) und fünf Jahre Englisch in der Schule wird ebenfalls großer Wert gelegt.

Alles Weitere zum AIFS erfährst du hier:

>> AIFS – Educational Travel

8 | Open Door International e.V.

Jährlich werden Teil- und Vollstipendien in verschiedenen Ländern durch den gemeinnützigen Verein Open Door International vergeben. Die Stipendien richten sich vor allem an reiselustige bzw. weltoffene Schülerinnen und Schüler. So werden durch den Verein vor allem der internationale Schüleraustausch und gleichzeitig der Auslandsaufenthalt gefördert und unterstützt.

Grundsätzlich hast du die Möglichkeit, aus insgesamt fünf Förderprogrammen mit unterschiedlichen Schwerpunkten zu wählen (z.B. das Europa-Stipendium).

Die Programme sowie weitere Informationen findest du hier:

>> Open Door International e.V.

9 | Stiftung Nordlicht

Ein Schüleraustausch im Ausland sollte nicht an der finanziellen Situation scheitern – das ist der Grundsatz der Stiftung Nordlicht.

Die Stiftung vergibt jährlich zehn Stipendien im Wert von jeweils 500 Euro. Vergeben werden Voll- und Teilstipendien, die du durch dein soziales Engagement erhalten kannst. Zusätzlich kannst du, wenn du die außergewöhnlichste Bewerbung einreichst, einen extra Reisekostenzuschlag im Wert von 500 Euro erhalten.

Zur Auswahl stehen dir zehn Länder, wie z.B. die USA, Südafrika oder Frankreich.

Wenn auch du mindestens 14 Jahre und Schüler oder Schülerin bist, kannst du einen Antrag auf ein Stipendium stellen. Dein Highschool-Jahr (oder Halbjahr) kann ab einem Auslandsaufenthalt von mindestens drei Monate gefördert werden.

Hier erhältst du weitere Informationen zur Stiftung Nordlicht und dem Bewerbungsverfahren:

>> Nordlicht Stipendium

10 | Experiment e.V.

Experiment e.V. ist eine gemeinnützige Austauschorganisation und unterstützt junge Menschen während ihres Auslandaufenthaltes. Jährlich werden Stipendienprogramme für Auslandsaufenthalte junger Menschen (Schüleraustausch) in Höhe von 60.000 Euro vergeben. Diese werden von der Organisation eigenfinanziert. Da Experiment e.V. im Jahr 2017 das 85-jährige Jubiläum feiert, werden in diesem Jahr sogar 85.000 Euro für Schüleraustauschprogramme weltweit in Form von Stipendien vergeben.

Zusätzlich vergibt die Organisation auch Stipendien mit diversen anderen Stiftungen, z.B. mit dem Deutschen Bundestag.

Sonderstipendien werden vor allem für nicht englischsprachige Regionen angeboten.

Hier findest du alle Informationen, auch zur Bewerbung:

>> Experiment e.V. – The experiment in international living

11 | Partnership International e.V.

Partnership International e.V. zählt zu den gemeinnützigen Vereinen, die pro Jahr einige Teilstipendien vergeben. Diese werden im Wert von 2.500 Euro für Schüleraustauschprogramme im Ausland vergeben. Die Stipendien werden vor allem an engagierte Schülerinnen und Schüler vergeben. Der Verein legt besonderen Wert auf die persönliche Motivation für den Auslandsaufenthalt sowie die finanzielle Situation der Eltern.

Das Land für den Schüleraustausch kann grundsätzlich frei gewählt werden, da alle Länder gefördert werden.

Informieren kannst du dich auf der folgenden Seite des Vereins:

>> Partnership International e.V.

12 | Assist

Assist vergibt Voll- und Teilstipendien an qualifizierte Schüler im Alter von 15 (oder jünger) bis 18 Jahren. Der Auslandsaufenthalt sollte ein ganzes Schuljahr betragen.

Besonders Jahrgangsstufe 10 (bei zwölf Schuljahren) und 11 (bei 13 Schuljahren) sind geeignet für den Schüleraustausch im Ausland, da ein hohes Leistungsniveau vorausgesetzt wird.

Da die Schulgelder für amerikanische „Independent Highschools“ besonders hoch sind, können die Kosten durch die Stipendien teilweise vollständig bzw. im Durchschnitt zu 50% gedeckt werden. Alle Teilnehmer, die sich für ein Vollstipendium qualifizieren konnten, zahlen gar kein Schulgeld – es verbleiben die Programmkosten (US$ 12500) sowie einige Nebenkosten. Die Teilnehmer, die ein Teilstipendium erhalten, zahlen einmalig US$ 29500 für Schulgeld und Programmkosten.

Die Stipendien werden ausschließlich nach der Qualifikation der Schülerinnen und Schüler vergeben.
Hier findest du weitere Informationen zum Programm:

>> Assist – Stipendien

13 | Kreuzberger Kinderstiftung

Auch die Kreuzberger Kinderstiftung legt Wert darauf, einen Auslandsaufenthalt (Schüleraustausch) unabhängig von der finanziellen Situation absolvieren zu können.

So vergibt die Stiftung jährlich Teilstipendien für Schülerinnen und Schüler aus Deutschland ab einem Alter von 15 Jahren. Die Höhe der finanziellen Unterstützung ist abhängig von dem Einkommen deiner Eltern. Grundsätzlich können Schülerinnen und Schüler folgender Schulen an dem Bewerbungsverfahren teilnehmen: Hauptschule, Realschule, Gemeinschaftsschule, Mittelschule, Sekundarschule, Gesamtschule, Stadtteilschule, Oberschule, Mittelstufenschule oder Regionalschule.
Einige Länder sind von dem Angebot der Kreuzberger Kinderstiftung ausgenommen: Darunter zählen Neuseeland, Kanada und auch Australien.

Genaue Informationen zum Bewerbungsverfahren und den einzelnen Ländern findest du hier:

>> Kreuzberger Kinderstiftung

Fazit

Grundsätzlich gibt es ein breites Spektrum an Stipendienangeboten, die dich während deines Schüleraustausches im Ausland unterstützen können. Nicht alle Organisationen legen Wert auf deine schulischen Leistungen – auch deine finanzielle Situation in der Familie, besondere Talente (Kreativität etc.) und soziales Engagement spielen eine große Rolle.

Informiere dich frühzeitig und bewirb dich für das entsprechende Stipendium. Vielleicht hast du auch bald die Möglichkeit, während deines großen Abenteuers im Ausland finanzielle Unterstützung zu erhalten!

Weitere Infos zu Stipendien

>> Kann ich Stipendien für mein Auslandsjahr bekommen?
>> Stipendium für ein Auslandsstudium
>> Stipendium für die USA

Starte jetzt in dein Abenteuer „Auslandsjahr“

Wähle aus über 500 Programmen & Projekten, die für dich passende Auslandszeit aus: