Ein paar Wochen, Monate oder sogar ein Jahr das Ausland erkunden, ist der Traum von vielen Schülern. Der Schüleraustausch in Ländern wie den USA, Kanada oder auch Neuseeland steht daher ganz oben auf der Liste der Wünsche von so vielen Jugendlichen.

Ein Schüleraustausch über einen gewissen Zeitraum bringt eine Menge Kosten mit sich. Trotzdem kannst du deinen großen Traum realisieren, denn auch für einen Schüleraustausch gibt es in Deutschland eine Reihe Förderprogramme und Stipendien abzusahnen. Hier haben nicht nur die „Überflieger“ Chance auf finanzielle Unterstützung – auch mit sozialem Engagement, Kreativität in diversen Bereichen etc. stehen deine Chancen für ein Stipendium nicht schlecht. 

Wie du ein Stipendium ergattern kannst und welche Voraussetzungen, sowie Möglichkeiten es gibt, möchten wir in diesem Artikel näher thematisieren.

Mit Kreativität zum X-CHANGE Stipendium

Wenn wir uns die klassischen Stipendien von Organisationen anschauen, dann fällt uns ein Punkt auf, was alle diese Organisationen voraussetzen und das sind gute Noten. Wir sind der Meinung, dass Stipendien für eine größere Auswahl an Schülern eine Option sein sollten. Aus diesem Grund basiert unser Teilstipendium nicht auf guten Noten, sondern vor allem Kreativität!

Bild: smolaw-Shutterstock.com-1130130593

Ob du nach England, Kanada, Neuseeland, Australien oder Irland möchtest, kannst du in deiner Bewerbung einfließen lassen, ist aber kein Muss. Bei jedem neuen Teilstipendium gibt es zugleich auch ein neues Thema, welches du umsetzen musst. Wie du das genau machen möchtest, kannst du ganz allein bestimmen. Zeige uns mit Kreativität und Witz, wieso wir dich unterstützen sollten. Frage dich dabei, wie du dich fühlen wirst, sobald du dein Wunsch-Gastland betrittst, welche Erfahrungen du machen wirst und welche Erinnerungen du mit nach Hause nehmen möchtest. Lass deinen Ideen freien Lauf.

Sollte es einmal nicht klappen, dass du unser Stipendium absahnst, heißt es nicht den Kopf in den Sand zu stecken, sondern es erneut zu versuchen. Wir bieten unser X-CHANGE Stipendium sage und schreibe 4-mal im Jahr an! Nicht nur das, denn auch auf unserem TikTok Profil kannst du pro Jahr 4 Teil-Stipendien mit einem Wert von je 1000 Euro gewinnen. Du hast demnach pro Jahr 8 Chancen ein Teilstipendium abzusahnen! (Stand: April 2021)

Wenn du auf dem neusten Stand sein möchtest, wann du wieder ein Stipendium gewinnen kannst, dann melde dich zu unserem Newsletter an und folge uns auf TikTok.

Weitere Informationen zum X-Change Stipendium findest du hier.

Kriterien für ein X-CHANGE Stipendium

  • Mindestaufenthaltsdauer muss ein halbes Jahr betragen
  • Teilnehmer müssen einen Katalog von einer Organisation bestellt haben
  • Bewerber darf sich nicht bereits im Ausland befinden
  • Bewerber muss für den Austausch eine Organisation nutzen
  • Kreativität, Mühe und vor allem Spaß am Kreieren haben!

Wie kannst du ein X-CHANGE Stipendium absahnen? – Ganz einfach in nur 3 Schritten!

Lange Rede kurzer Sinn, was musst du eigentlich machen, um eines der Teil-Stipendien gewinnen zu können? Es ist tatsächlich ganz einfach und es bedarf lediglich 3 Schritten. Diese möchten wir dir hier näher erläutern!

Schritt 1: Bestelle dir einen Katalog über Auslandsjahr.org

Um dich zu qualifizieren ist es nötig, dass du dir einen Katalog bei uns von einer der angebotenen Organisationen bestellst. Das verläuft kostenfrei und du kannst selbstverständlich selber entscheiden von welcher Organisation du dir gerne den Katalog bestellen möchtest. Dies geht ganz einfach mit nur wenigen Klicks!

Schritt 2: Nimm an der aktuellen Challenge teil (über X-CHANGE oder TikTok)

Im zweiten Schritt kommt es darauf an, ob du das Teilstipendium von X-CHANGE gewinnen möchtest oder das bei TikTok. So oder so bekommst du konkrete Themen und Vorgaben an die du dich halten musst. Nun kannst du bereits mit dem Brainstorming und Kreieren beginnen!

Schritt 3: Abschicken und Daumen drücken!

Bist du mit deinem Video oder TikTok zufrieden? Je nachdem für welches Stipendium du dich bewirbst, kannst du deine Kreation entweder bei TikTok hochladen und uns den Link per E-Mail: stipendium@schueleraustausch.net schicken oder uns das Video für X-CHANGE zuschicken. Genauere Informationen findest du auf der X-CHANGE Seite.

Unterschied Voll- und Teilstipendium

Damit der High-School-Traum nicht an finanziellen Belangen scheitert und damit möglichst vielen Schülern ein Auslandsaufenthalt ermöglicht werden kann, gibt es viele Förderungsmöglichkeiten.

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Vollstipendien, bei denen (fast) alle anfallenden Kosten übernommen werden, und Teilstipendien, bei denen der Förderbetrag meist auf einen bestimmten Geldbetrag begrenzt ist. Angeboten werden die Stipendien von verschiedenen Organisationen, Stiftungen oder dem Bund. Dabei variieren die Anforderungen an die Bewerber von Anbieter zu Anbieter. Gute Noten können zwar helfen, sind aber kein Muss. Andere Geldgeber legen Wert auf Sprachkenntnisse, die nächsten auf ehrenamtliches Engagement usw. Eine Bewerbung lohnt sich daher auf jeden Fall.

Mit finanzieller Unterstützung ins Ausland – Dein Weg zu einem Stipendium von einer Organisation!

Der Traum vom Ausland kommt leider nicht umsonst! Mit den neuen Erfahrungen des Schüleraustausches gehen auch Kosten einher, die gedeckt werden müssen. Um allerdings einer größeren Auswahl an Schülern die Möglichkeit zu geben über den Tellerrand zu schauen, gibt es reichlich Stipendien zu ergattern. Wie das genau funktioniert und welche Kriterien du erfüllen musst, erfährst du bei uns!

Übersicht aller Stipendien von Organisationen

Bei den vielen Organisationen und möglichen Stipendien verliert man schnell die Übersicht, sodass wir uns überlegt haben, dir hier eine Liste aller Stipendien zusammenzufassen. Du siehst direkt, welche Organisation ein Stipendium anbietet und vor allem welche Voraussetzungen es gibt. Zudem verdeutlicht diese Übersicht Ländereinschränkungen, in welchem Schuljahr es genutzt werden kann und vor allem wie viel es wert ist. Wenn du ein Stipendium für dich gefunden hast, kannst du dir direkt die passenden Informationen im Katalog der jeweiligen Austauschorganisation bestellen.

Ein Stipendium ist nicht gleich ein Stipendium – Das sind die vielen Varianten

Es werden diverse Stipendien für einen Schüleraustausch im Ausland angeboten. Diese unterscheiden sich jedoch stark in der Art und Weise, wie sie vergeben werden.

So werden Sozialstipendien nach deinem persönlichen sozialen Engagement an die Schüler verteilt. Je mehr du dich engagiert hast, desto wahrscheinlicher ist es, ein Stipendium zu bekommen. Zu diesen sozialen Tätigkeiten zählen beispielsweise die freiwillige Feuerwehr, ehrenamtliche Arbeit (z.B. in einer Kirchengemeinde) oder Nachhilfeunterricht.

Eine andere Art für ein Stipendium ist z.B. das Kreativ-Stipendium. Auch bei diesem Stipendium geht es nicht nach deinen Schulnoten: Mit musikalischen Leistungen (eigenen Songs etc.), Fotoreihen oder einem selbstgedrehten Video kannst du punkten. Dazu zählt auch unser X-CHANGE Stipendium.

Kriterien für ein Stipendium von Austauschorganisationen

Beachte bei diesen Kriterien, dass diese je nach Programm und Organisation variieren können. Hier stellen wir dir nur die klassischen Voraussetzungen vor, schaue dir daher vor dem Abschicken deiner Bewerbung die konkreten Kriterien deines Wunsch-Stipendiums genauer an. 

  • Notendurchschnitt sollte mindestens 2,0 betragen
  • du solltest 15 – 18 Jahre alt sein
  • gute Fremdsprachenkenntnisse (basierend auf dem Austauschland) mitbringen
  • außerschulisches Engagement (z.B. Nachhilfeunterricht, Ehrenämter, Hochschule, TrainerIn einer Sportgruppe oder Ähnliches)
  • aufgeschlossene und tolerante Persönlichkeit
  • Ausreise im Sommer (Juli/August/September)

Wie bewerbe ich mich für ein Schüleraustausch-Stipendium bei einer Organisation?

Es ist beschlossene Sache, du möchtest dich für ein Stipendienprogramm bewerben, doch weißt nicht wie? Dann möchten wir dir hier erklären, wie du ein klassisches Stipendium einer Organisation absahnen kannst. Beachte das die Bewerbungsschritte je nach Organisation und Programm (DAAD, Begabtenförderungswerke, Studienstiftung, etc.) variieren können.

So bewirbst du dich für ein Stipendium bei einer Organisation in nur 3 Schritten!

Du hast bereits ein Stipendium einer Organisation ins Auge gefasst oder möchtest dich erkundigen welche Optionen es für dich gibt? Dann bist du hier genau richtig, denn wir möchten dir in nur 3 Schritten erläutern, wie der Bewerbungsprozess für ein klassisches Stipendium abläuft.

Schritt 1: Finde das passende Stipendium

Wenn es um das Thema Organisationen geht, hast du wirklich die Qual der Wahl! Wie Sand am Meer ist es hier schnell passiert, dass du den Überblick verlierst. Bewirb dich auch nicht wahllos bei jeder Organisation, sondern schaue dir die konkreten Voraussetzungen und Leistungen an und triff so deine Entscheidung!

Schritt 2: Sammle alle nötigen Dokumente 

Um dich für ein Stipendium bei einer Austauschorganisation zu bewerben, benötigst du reichlich Dokumente, die je nach Organisation, Stiftung (wie Bafög) und Bewerbungsprozess der Stipendiaten variieren können. Hierbei ist es wichtig früh genug mit der Organisation der Dokumente zu beginnen, um die Bewerbungsfrist nicht zu verpassen. 

Zu diesen möglichen Dokumenten der Stipendiengeber gehören:

  • Die Zeugnisse (oftmals die letzten 3)
  • Ein Motivationsschreiben
  • Ein Kreativbeitrag
  • Das Empfehlungsschreiben von Lehrer*innen, Betreuer*innen oder Trainer*innen

Schritt 3: Schicke deine Bewerbung ab!

Alle wichtigen Dokumente parat und auch die Bewerbungsfrist berücksichtigt? Dann ist es nun an der Zeit die Bewerbung abzuschicken. Dies funktioniert in der Regel ganz einfach über das Internet, sodass du im besten Fall deine Dokumente in eingescannter Form besitzt. Nun heißt es abschicken und dann gespannt auf eine Rückmeldung warten!

Wie muss das Motivationsschreiben für ein Stipendium aussehen?

Du stehst vor der Aufgabe ein Motivationsschreiben zu verfassen, doch weißt nicht so recht, was inhaltlich geliefert werden muss? Keine Sorge, dann bist du hier genau richtig. Ähnlich wie ein klassisches Bewerbungsschreiben gibt es diverse Faktoren, die eine Rolle spielen. Hier möchten wir dir eine Übersicht des Motivationsschreibens geben und dieses in 3 Faktoren aufteilen.

Einleitung

In der Einleitung solltest du die Ansprechpartner der Organisation adressieren und zugleich auf den Sinn dieses Motivationsschreibens eingehen. Hierbei kannst du auch deinen Wunsch einen Schüleraustausch in einem bestimmten Land zu machen äußern und dich kurz in wenigen Sätzen vorstellen.

Hauptteil

Der Hauptteil ist der wichtigste Abschnitt, denn hier kannst du auf die Gründe eingehen, wieso du einen Schüleraustausch machen solltest. Wichtig ist, dies gegliedert zu machen und somit einen Punkt nach dem anderen anzusprechen. Es ist sinnvoll bereits vor dem Schreiben eine Grundstruktur zu konzipieren, um so keinen Punkt zu vergessen. Denke an einen roten Faden, der sich durch dein Schreiben ziehen sollte. Aus diesem Grund solltest du vermeiden von einem Thema zum nächsten zu springen. Gehe auf deine bisherigen schulischen Erfolge ein, deine sozialen Projekte, Fremdsprachenkenntnisse und auch den Grund wieso es dich in das bestimmte Gastland zieht. Thematisiere auch deine Ziele durch den Schüleraustausch und beschreibe deine konkreten Motive hinter dem Auslandsaufenthalt.

Schluss

Nun hast du das Wichtigste bereits geschafft. Nutze den Schluss, um dich für die Möglichkeit eines Stipendiums zu bedanken. Gerne kannst du auch den Ansprechpartner erneut erwähnen und dich höflich verabschieden.

Extra Tipp: Selbst wenn du bereits mit deinem Motivationsschreiben zufrieden bist, solltest du unbedingt mindestens zwei Menschen aus deinem Bekanntenkreis Probelesen lassen. Oftmals fallen uns Rechtschreibfehler oder die falsche Grammatik selber nicht auf, sodass es sinnvoll ist sich weitere Meinungen einzuholen. Du wirst überrascht sein, wie schnell dir “offensichtliche” Fehler durch die Lappen gehen können.

Welche Tipps gibt es, um an ein Stipendium zu kommen

Wie kannst du aus der Masse an Bewerbungen herausstechen? Wie kannst du deinen Traum vom Ausland wahr werden lassen und schon bald in den Gängen deiner High School oder im Studium neue Erfahrungen machen? Das möchten wir dir mit unseren besten Tipps und Tricks ermöglichen!

Gehe den ersten Schritt

Es gibt viele Schüler*innen und Studierende, die nicht daran glauben jemals ein Stipendium abzusahnen und demnach aufgeben, ohne es jemals versucht zu haben. Daher möchten wir dir auf diesem Wege Mut zusprechen. Auch wenn deine Noten vielleicht nicht 1 A sind oder du bisher kein soziales Engagement gezeigt hast, bedeutet das nicht gleich, dass du kein Stipendium bekommen kannst. Versuche es dann eher mit einem Kreativ-Stipendium – wichtig ist es nur den ersten Schritt zu gehen und es wirklich zu versuchen!

Zeige deine Persönlichkeit

Mit beispielsweise dem Motivationsschreiben oder auch dem Kreativ-Beitrag hast du die Chance mehr von dir und deiner Persönlichkeit zu zeigen. Das macht dich nicht nur sympathisch, sondern hebt dich auch noch von der Masse ab. Was macht dich besonders? Was möchtest du durch deinen Schüleraustausch erreichen? Beantworte diese Fragen und zeige, wer du bist!

Beeindrucke mit deiner Kreativität

Ob das TikTok Stipendium, das X-CHANGE Stipendium oder das klassische Kreativ-Stipendium – alle diese Arten von Stipendien basieren auf dem gleichen Ziel, nämlich dass du deiner Kreativität freien Lauf lässt und mit Mühe überzeugst. Suche nach Ideen in deinem Alltag, hole dir Tipps von Freunden und Familie und schaue dir gerne die Gewinner-Beiträge der letzten Jahre an und lasse dich inspirieren.

Beachte die Bewerbungsfristen

Ob du gerade dabei bist alle wichtigen Dokumente zusammenzusuchen oder noch Ideen brainstormen musst, habe immer die Bewerbungsfristen im Auge, denn schnell sind diese verpasst. Es wäre doch zu schade, wenn du all die Mühen, Zeit und Arbeit investierst, nur um dann festzustellen, dass du die Bewerbungsfrist verpasst hast. Dies ist leider ein typischer Fehler, der viel zu oft passiert, daher beginne früh genug mit deiner Vorbereitung und schicke deine Bewerbung rechtzeitig ab!

Weitere Interessante Inhalte:

Hier erfährst du mehr zu Stipendien für das Auslandsstudium