Living the American Dream? Ob an der Küste von Kalifornien, in der Wüste New Mexicos oder im aufregenden Großstadtlebens von New York City – Die USA ist voll mit einzigartigen Erlebnissen, die nur darauf warten, von dir entdeckt zu werden. Leider kommt dieser Traum nicht zum kleinen Preis. Viele Schüler*innen und Student*innen müssen sich von diesem Traum verabschieden, bevor er überhaupt beginnen konnte. Damit du nicht den Kopf in den Sand stecken musst und deinen Traum wahr werden lassen kannst, möchten wir dir hier alle wichtigen Informationen zu den Stipendien für ein Auslandsjahr in den USA geben!

Diese Möglichkeiten für ein USA-Stipendium gibt es:

Die meisten Vollstipendien und Teilstipendien werden vom Bund, von den Ländern, teilweise auch den Kommunen und sogar Schulen selbst vergeben. Daneben gibt es aber auch noch andere Organisationen und Stiftungen, die junge Menschen bei ihrem Auslandsaufenthalt finanziell unterstützen. Außerdem gibt es von manchen großen Unternehmen sogenannte Firmenstipendien, die den Kindern der Angestellten gewährt werden. Auch diese werden über Austauschorganisationen abgewickelt. 

Je nach Anbieter variieren die oben genannten Anforderungen an die Bewerber*innen. Manche Organisation legt mehr Wert auf gute bis sehr gute Noten, andere mehr auf soziales Engagement. Wichtig ist, dass du dich rechtzeitig erkundigst, bei welchen Organisationen in deinem konkreten Fall eine Bewerbung sinnvoll ist.

Kreativer und ideenreicher geht es mit den Kreativ-Stipendien, wie dem X-CHANGE Teilstipendium zu. Hier ist es egal, welche Noten du hast und ob du dich sozial engagiert hast. Vielmehr geht es um die größte Mühe und die einzigartigsten Ideen.

X-CHANGE – Mit Kreativität und Witz zum Auslandsjahr!

Wir sind der Meinung, dass ein Stipendium für möglichst viele Schüler*innen zur Verfügung stehen sollte. Ein Auslandsjahr ist eine wahre Bereicherung für viele Jugendliche, welches es ihnen ermöglicht über sich selber hinauszuwachsen, sodass wir das X-CHANGE Teilstipendium konzipiert haben. Statt sozialem Engagement und 1A Noten, überzeugst du hier mit Kreativität und einzigartigen Ideen. Wir wollen, dass du Spaß an deiner Bewerbung hast, deine Talente auslebst und uns so begeisterst!

Das klassische X-CHANGE Stipendium gibt es 4-mal im Jahr zu ergattern und bereichert den Gewinner oder die Gewinnerin mit 1000 Euro für das Auslandsjahr. Doch, nicht nur das! Dir liegt TikTok mehr? Dann hast du auch hier 4-mal im Jahr die Chance auf ein Teilstipendium. Ähnlich wie bei unserem klassischen X-CHANGE Stipendium geben wir dir ein Thema vor, welches du dann ganz individuell umsetzen kannst. (Stand 2021)

Interesse geweckt? Dann solltest du unbedingt immer auf dem Laufenden bleiben, denn sicherlich möchtest du dir solch eine Chance nicht entgehen lassen. Melde dich gerne bei unserem Newsletter an, sodass du informiert wirst, wenn es wieder ein Teilstipendium abzustauben gibt und vergiss auch nicht uns auf TikTok zu folgen!

Hier geht es zu den Teilnahmebedingungen unseres X-Change-Stipendiums.

Und hier kommst du auf unseren TikTok Kanal.

Lasse dich von den Austauschorganisationen unterstützen

Es gibt reichlich Austauschorganisationen, welche Jahr für Jahr Teil- und Vollstipendien an Schüler*innen vergeben. Hierbei liegt der Fokus oftmals auf guten Noten und dem sozialen Engagement. Für die Bewerbung bei Organisationen solltest du besonders auf die Voraussetzungen achten. Oftmals wird neben einem Motivationsschreiben auch eine Empfehlung, sei es von Lehrer*innen, Trainer*innen oder Beteiligten der Austauschorganisationen benötigt.

Und wo finde ich nun weitere Informationen? Na direkt bei uns! Im folgenden führen wir dir alle Stipendien der Austauschorganisationen auf und du kannst dir den passenden Katalog für weitere Informationen bestellen.

Organisationsstipendien für den Schüleraustausch USA

Der Entschluss steht fest? Du möchtest ein Austauschjahr machen, doch brauchst finanzielle Unterstützung durch ein Stipendium? Dann wird dir sicherlich schon aufgefallen sein, wie viele mögliche Stipendien es gibt und wie schnell man da die Übersicht verlieren kann. Keine Sorge – We got you covered! Hier findest du eine von uns zusammengestellte Übersicht mit einer großen Auswahl an Stipendien, die du absahnen kannst!

Bundestag und Bundesländer bieten das PPP an

Selbst der Bundestag bietet ein Stipendium für einen Schüleraustausch an, hierbei handelt es sich um das sogenannte parlamentarische Patenschafts-Programm, welches auch als PPP bezeichnet wird. Dies gibt es seit 1983 und ermöglichte bereits unzähligen Schüler*innen das Land der unbegrenzten Möglichkeiten zu erkunden.

Bei dieser Förderung werden jegliche Kosten für einen Austausch in den USA übernommen. Das PPP ist für besonders engagierte Schüler*innen geeignet, da neben guten Noten, vor allem das soziale Engagement im Mittelpunkt steht. Ob ehrenamtliche Arbeit oder dem Engagement in der Schule oder einem Verein, das soziale Engagement ist bei diesem Stipendium ein Muss!

Verbände und Stiftungen bieten die Lösung

Eine weitere Option sind Stiftungen und Verbände, welche Jahr für Jahr Stipendien anbieten. Beispielsweise gibt es das sogenannte AJA, das Besondere an diesem Stipendium ist, dass hierbei der Bildungsgrad sowie das Einkommen der Eltern keine Rolle spielen. 

Auslandsjahr USA – Mit welchen Kosten muss ich rechnen?

Um zu entscheiden, ob ein Stipendium überhaupt nötig ist, müssen wir natürlich zuerst klären, mit welchen Kosten ein Schüleraustausch in den Staaten verbunden ist. Hier haben wir dir eine Übersicht zusammengestellt. Beachte das diese Kosten variieren können, je nachdem auf welche Organisation du setzen möchtest und zu welchem Zeitpunkt. Zugleich sind nicht in jedem Programm die gleichen Kosten gedeckt.

Übersicht der Kosten für ein Auslandsjahr in den Staaten:

  • 1 Schuljahr: ab 9.900 Euro
  • 1 halbes Jahr: ab 8.900 Euro
  • 3 Monate: ab 8.900 Euro

Für wen ist ein Stipendium gedacht?

Die klassischen Stipendien, wie beispielsweise das PPP-Stipendium vom Bund oder spezielle Stipendien von Organisationen richten sich vorwiegend an Schüler*innen mit herausragenden Noten. Beachte allerdings, dass es in den Bundesländern unterschiedliche Voraussetzungen gelten, um ein Stipendium zu erhalten. 

Grundsätzlich gilt: Du solltest zwischen 15 und 18 Jahren alt sein, einen Notendurchschnitt von mindestens “gut” haben, gute Englischkenntnisse besitzen, offen und tolerant sein sowie dich außerhalb der Schule in sozialen oder sportlichen Bereichen engagieren. Dazu zählen ehrenamtliche Nebenjobs, Nachhilfe geben, als Ausbilder*in/Trainer*in oder Betreuer*in arbeiten und ähnliche Tätigkeiten. 

Bei der Vergabe von Stipendien achten viele Organisationen auch auf die Bedürftigkeit der zu unterstützenden Familie. Wenn deine Eltern also Großverdiener*innen sind, stehen deine Chancen eher schlecht ein Stipendium abzusahnen.

Wie bewerbe ich mich bei einem klassischen Stipendium? 

Wenn du fest entschlossen bist, als Austauschschüler*innen in die USA zu gehen und dafür ein Stipendium benötigst, hängt viel an einer gut gestalteten Bewerbung. Doch wie läuft eine Bewerbung für ein klassisches Stipendium überhaupt ab?

Schritt 1: Finde das passende Stipendium

Wenn du bereits einen Blick auf die Stipendien Liste gewagt hast, dann wirst du wahrscheinlich sehr überrascht sein wie viele Möglichkeiten es gibt! Wichtig ist allerdings, dass du dir die richtigen und passenden Stipendien heraussuchst und dir ganz genau anschaust, welche Voraussetzungen du erfüllen musst. Nicht nur das, denn die Stipendien können nicht wahllos eingesetzt werden, manche Stipendien sind nur für Hochschulen oder Privatschulen, andere können nur in bestimmten Ländern eingesetzt werden. Lies dir daher die Angebote genau durch.

Schritt 2: Sammle alle deine notwendigen Dokumente

Hast du alle deine Zeugnisse, Empfehlungsschreiben und deinen Lebenslauf? Nein? Dann suche die wichtigen Dokumente zusammen, sodass du sie parat hast, wenn du deine Bewerbung abschicken möchtest.

Schritt 3: Schreibe dein Motivationsschreiben

Die Bewerbung muss sauber, korrekt im Stil, grammatikalisch einwandfrei und inhaltlich gut begründet sein. Beschreibe genau, warum gerade du ein Stipendium brauchst und was du in den Staaten erreichen möchtest. Schreibe den Brief sehr persönlich und konzentriere dich auf deine Stärken und Argumente, warum du dich als Stipendiat*in optimal eignest.

Schritt 4: Schicke die Bewerbung ab

Geschafft! Du hast nun die perfekten Stipendien für dich gefunden, hast all deine Dokumente beisammen und dein Motivationsschreiben geschrieben? Dann kannst du nun endlich deine Bewerbung abschicken!

Die Ausnahme: Kreativ-Stipendium von X-CHANGE!

Bei dem X-CHANGE Stipendium spielen Empfehlungsschreiben und Zeugnisse keine Rolle! Vielmehr musst du mit tollen Ideen, Mühe und vor allem Kreativität überzeugen. Wir geben euch jedes Mal ein Thema oder eine bestimmte Voraussetzung vor, welche dann von euch umgesetzt werden muss. Was auch immer deine Idee ist, muss in Video Form per E-Mail an uns geschickt werden: stipendium@schueleraustausch.net. Gleiches gilt auch für das TikTok Stipendium, allerdings musst du das Video für eine erfolgreiche Teilnahme auf deinem TikTok Profil posten.

Falls du dir nicht so recht vorstellen kannst, was auf dich zukommt, wenn du dich für unser Kreativ-Stipendium bewerben möchtest, dann schaue dir doch gerne die Bewerbungen unserer Gewinner*innen der letzten Jahre an und lasse dich inspirieren!

Tipps, um ein Stipendium abzusahnen!

Du kannst die amerikanische Luft schon regelrecht schnuppern? Du möchtest neue amerikanische Freunde, sowie andere Schüler*innen und Student*innen kennenlernen? Du willst das Beste aus deiner High School Erfahrung und deinem Studium machen? Dann komme deinem Traum immer näher – durch unsere Tipps und Tricks! 

Gib dir Mühe!

Scheint ziemlich offensichtlich zu sein, doch vor allem, wenn man sich für mehrere Stipendien bewirbt, kann mit der Zeit die Qualität deiner Bewerbungen nachlassen. Versuche dir daher genug Zeit für jede Bewerbung zu nehmen, sodass du vollends mit der Qualität zufrieden bist. Vor allem das Motivationsschreiben, sowie die kreativen Aspekte sollten überzeugen!

Lasse dir bei Fragen und Problemen Hilfestellung geben

Du bist nicht alleine! Ja, du möchtest gerne in die Staaten und den Traum eines Schüleraustausches realisieren, doch das bedeutet nicht, dass du die Bewerbung alleine erstellen und abschicken musst. Wenn dir verschiedene Voraussetzungen nicht schlüssig sind, dann frage gerne bei der Organisation oder bei X-CHANGE Community nach, lasse dein Motivationsschreiben von deinen Eltern Probelesen und frage nach Hilfe, wenn du diese benötigst!

Beachte die Bewerbungsfristen

Dies scheint ein offensichtlicher Punkt zu sein, doch passiert es viel zu oft, dass Schüler die Bewerbungsfristen verpassen und so sich die Chance eines Stipendiums durch die Finger weichen lassen. Erstelle dir am besten eine Liste mit allen Stipendien, bei denen du dich bewerben möchtest und schreibe dir die Bewerbungsfrist daneben, sodass du sie dir immer vor Augen halten kannst!

FAQ: Hier beantworten wir alle wichtigen Fragen zum USA Stipendium!

Du möchtest ein Stipendium für Amerika absahnen und hast noch 1000 Fragen? Dann ist das nicht verwunderlich! Hier möchten wir dir aus diesem Grund die wichtigsten Fragen beantworten!

Stipendium für ein Auslandsjahr USA erhalten – Wie geht es weiter?

Die Anbieter des Stipendiums werden dich kontaktieren und die weiteren Schritte einleiten. Wie das genau verläuft, kann leider nicht pauschalisiert werden, da es jeder Anbieter anders handhabt. 

Gibt es Risiken, mit denen ich bei der Beantragung eines Stipendiums rechnen muss?

Es gibt keine Risiken, die du berücksichtigen musst. Sei dir allerdings im Klaren, solltest du dich für ein Stipendium einer Austauschorganisation bewerben und dieses genehmigt bekommen, dann verpflichtest du dich auch mit dieser Organisation zu verreisen. Du kannst das Stipendium demnach nicht für eine andere Organisation einsetzen.

Kann ich ein Stipendium beantragen, obwohl ich BAföG bekomme bei einem Auslandsjahr?

Die Antwort kann leider nicht pauschal beantwortet werden, da es ganz auf den Anbieter ankommt. Es gibt zahlreiche Stipendiengeber, welche kein Problem damit haben, dass du BAföG bekommst, beispielsweise auch bei dem X-CHANGE Teilstipendium. Wichtig ist, mit offenen Karten zu spielen und diese Tatsache nicht zu verheimlichen.

Kann ich mich auch noch nach dem Abitur für ein PPP-Stipendium bewerben?

Nein, das ist leider nicht möglich.

Müssen deine Eltern einen US-Stipendiaten des PPP aufnehmen, wenn ich ein Stipendium bekomme?

Nein, es ist keine Pflicht. Zwar basiert die Idee des PPP auf einem Austausch, doch ist es kein Muss.