USA mit einem passenden Visum erleben

Welches Visum wird für ein USA-Auslandsjahr benötigt?

Bei der Frage nach dem benötigten Visum wird es kompliziert, weil sich die Bestimmungen immer wieder ändern und  der Antrag für dein Visum viel Zeit und Aufwand bedeutet. Die Institution, die dir deinen USA-Austausch organisiert, wird dir beim Antrag „nur“ als Ratgeber zur Seite stehen, den Antrag musst du selbst stellen. Wir erklären, welches Visum du benötigst und wie du es wo rechtzeitig beantragst.

Generelle Infos zum USA-Visum

Grundsätzlich kannst du mit einem Visum, dessen Zeitraum entsprechend lang genug ist, auch mehrfach ein- und ausreisen. Das wird dich allerdings normalerweise nicht betreffen. Ein Visum für die Vereinigten Staaten gilt als Privileg. Deshalb ist das Antrags-Prozedere auch recht kompliziert und umfassend. Längst nicht jeder, der ein Visum beantragt, erhält auch eines. Wer gegen US-amerikanische Gesetze verstößt, kann umgehend ausgewiesen werden und mit einer mehrjährigen Einreisesperre belegt werden.

J-Visum oder F1-Visum

Üblicherweise musst du das J-Visum beantragen, welches Wissenstransfer, Bildung und Austausch fördert. Das J-Visum ist ein „Nicht-Einwanderer-Visum“. Gleiches gilt für das zweite Visum, welches für dich vielleicht in Frage kommt, das F1-Visum. Das musst du beantragen, wenn du während deines US-Austauschjahres auf eine private, kostenpflichtige High School gehst. Das F1-Visum musst du bei der amerikanischen Botschaft in Deutschland beantragen, nachdem du das notwendige Formblatt deiner privaten High School erhalten hast. Die Gebühr für den F1-Visums-Antrag beträgt etwa 120 Euro.

Der Antrag für das J-Visum

Du solltest spätestens sechs Wochen vor Reiseantritt dein Visum beantragen. Der Antrag wird grundsätzlich in englischer Sprache ausgefüllt.

Wie bekomme ich das J1-Visum?

Das J1-Visum erhältst du grundsätzlich nur von einem offiziellen Visa-Sponsor. Dies kann entweder eine Austauschorganisation sein, über die du deine Auslandszeit buchst oder du organisierst dir z.B. selbst einen Au Pair- oder Summercamp Job in den USA und nutzt dann einen Visa-Service. Das J1-Visum kannst du nicht komplett selbständig beantragen, wie es beispielsweise beim Working-Holiday-Visum für Australien, Neuseeland oder Kanada möglich ist.

Unser Tipp: J1-Visum für die USA mit Visa-Service von Smaller Earth beantragen

Beantrage jetzt das J1-Visum für deinen Au-Pair- oder Summercamp-Aufenthalt ganz einfach mit dem Visa-Service vom Working-Holiday-Experten Smaller Earth.

>> Zum J1-Visa-Service

Das Formular im Internet

Du beginnst mit der Antragstellung im Internet und musst dich auf eine Menge Formulare, Erklärungen und Vorschriften einstellen. Das Ausfüllen nimmt mehr Zeit in Anspruch, als die meisten Schüler vorher meinen. Hilfreich ist, wenn du dir beim Ausfüllen auch die deutsche Übersetzung anzeigen lässt. Wenn du alle Formulare wahrheitsgemäß und gemäß den Vorgaben ausgefüllt hast, musst du sie ausdrucken und unterschreiben. Du musst übrigens u.a. auch ausreichende finanzielle Mittel mit entsprechenden Bankauszügen nachweisen.

Gebühren

Ein Visumsantrag kostet relativ viel Geld. Zunächst musst du, um einen Termin im Konsulat zu machen, zehn US-Dollar von einer Kreditkarte an das Konsulat überweisen. Dann werden etwa 100 Euro Visumsgebühren fällig, die du überweisen musst. Die nächste Gebühr ist die SEVIS-Gebühr (Zertifikat der US-Behörde) in Höhe von 180 US-Dollar, die als Dollar in die USA überwiesen wird.

Der Pflichtbesuch im Konsulat bzw. der Botschaft

Wenn du alle benötigten Unterlagen zusammen und alle Gebühren bezahlt hast, steht der obligatorische Besuch im Konsulat an. Du kannst dein Visum in den Konsulaten in Frankfurt oder München oder in der Botschaft in Berlin beantragen. Deine Eltern müssen dir vorab eine Einverständniserklärung unterzeichnen, dass du das Konsulat besuchen darfst. Im Konsulat selbst wirst nur du allein zugelassen. Es herrschen dort strenge Regeln: Du darfst keine Taschen, Rucksäcke, keine elektronischen Geräte wie Handys etc. mitführen. Das Antragsgespräch wird auf Englisch geführt. Du musst Fingerabdrücke hinterlassen und deinen Reisepass hinterlegen, der dir nach wenigen Tagen zurückgeschickt wird. Dann erhältst du auch dein Visum. Sobald du es hast, solltest du deine Organisation informieren.

Benötigte Unterlagen

Folgende Unterlagen musst du beisammen haben, um dein J-Visum zu beantragen:

  • vollständig ausgefüllte Formulare (DS 156, DS 158 und bei männlichen Antragsteller zusätzlich DS 157) in durchsichtigen Mappen oder Klarsichtfolien
  • Beleg über die Bezahlung der SEVIS-Gebühr
  • Formblatt DS 2019, welches dir deine Organisation rechtzeitig zusenden muss
  • Meldebestätigung für die Einreise in die USA als Nachweis, dass du Deutscher bist und auch hier wohnst
  • Zahlungsbestätigung der Visumsgebühr
  • Nachweis deiner Organisation, dass du alle Raten bezahlt hast
  • gültiger Personalausweis und Reisepass
  • biometrisches Foto mit vorgegebenen Maßen
  • alle erforderlichen Impfungen und eine Gesundheitsbescheinigung
  • schriftliche Bestätigung deiner Eltern, dass du das Konsulat und die USA betreten darfst sowie deren Erklärung, dass die Finanzierung gesichert ist
  • Erklärung von mindestens zwei Nicht-Familienangehörigen, dass du deinen ersten Wohnsitz in Deutschland hast
  • einen frankierten Rückumschlag, in den dein Reisepass passt

Starte jetzt in dein Abenteuer „Auslandsjahr“

Wähle aus über 500 Programmen & Projekten, die für dich passende Auslandszeit aus: