Auslandsjahr USA | Taschengeld

Bei der Frage nach der notwendigen Höhe des Taschengeldes für deinen USA-Aufenthalt können wir natürlich nur Richtwerte nennen. Jeder hat unterschiedliche Ansprüche und somit gibt es keine konkreten Zahlen sondern nur Richtwerte und Empfehlungen an dieser Stelle.

Wie viel Taschengeld benötige ich?

Als Richtwert gilt allgemein eine Summe zwischen 200 und 300 Euro monatlich, die du für deinen fünf- oder zehnmonatigen Austausch benötigst. Aber natürlich bist du frei bei dieser Summe, kannst also sparsam leben und sicher auch mit weniger auskommen oder auch einen höheren Lebensstil pflegen und mehr Geld einplanen.

Wofür brauche ich das Taschengeld?

In Deutschland bist du es vielleicht gewohnt, dein Taschengeld „nur“ für deine privaten Zwecke und Hobbys auszugeben. Das ist beim USA-Austauschjahr etwas anders. Grundsätzlich solltest du für den ersten und letzten Monat etwas mehr Geld einplanen, um Gastgeschenke für deine Gastfamilie besorgen zu können. Das ist keine Pflicht, aber übliche Praxis. Du musst in den USA beispielsweise Mittagessen in der Schule bezahlen, Kleidung, Busfahrkarten, Hygieneartikel sowie sonstige persönliche Anschaffungen. Apropos Anschaffungen: Willst du dir oder Freunden oder Verwandten etwas aus den USA mitbringen, musst du das dafür benötigte Geld natürlich zusätzlich bereit haben. Übrigens: Nebenjobs sind für dich als Gastschüler untersagt, Ausnahmen sind einfache Gartentätigkeiten und Kinderbetreuung. Mit einem internationalen Schülerausweis (kostet zehn Euro) kannst du bei Eintritten etc. gutes Geld sparen.

Wo lagert das Geld?

Du hast mehrere Möglichkeiten: So kannst du dein gesamtes Taschengeld bar oder in Form von Reiseschecks mitnehmen. Du kannst dir ein eigens Konto in den USA einrichten, was allerdings mit nicht geringen Kosten verbunden ist. Du kannst dir aber auch von deiner Gastfamilie ein Unterkonto auf deren Konto einrichten lassen. Dazu ist natürlich volles Vertrauen Voraussetzung. Du kannst dir das Geld auf ein Konto einmalig komplett überweisen (lassen) oder in monatlichen Raten.

Der Notgroschen

Neben einer Extrasumme für eventuelle Anschaffungen größerer Art solltest du in jedem Fall einen „Notgroschen“ einplanen. Dieses Geld kannst du im Notfall einsetzen und solltest du am besten in Form von Reisechecks parat haben.

Die TOP 3 Austauschorganisationen für die USA

Noch auf der Suche nach der passenden Austauschorganisation? Bestelle dir hier kostenlos und unverbindlich Schüleraustausch Kataloge von Austauschorganisationen, die ein Auslandsjahr in den USA anbieten und vergleiche Angebote.

Loading...

Weitere Infos rund ums Leben in den USA

Kosten für ein Auslandsjahr in den USA

Du träumst davon im Flieger Richtung USA zu sitzen, amerikanische Freund\innen zu finden und durch die Hallen deiner High School zu spazieren? Du möchtest nicht nur dein Englisch verbessern, sondern Erfahrungen für das Leben machen? Du willst eines der beliebtesten Länder, neben Neuseeland, Kanada, Irland oder Australien für einen Schüleraustausch entdecken? Statt nur von einem Schüleraustausch zu träumen, möchtest du diesen Traum endlich wahr werden lassen - dann spielen die Kosten eine wichtige Rolle! Kläre die Kosten bevor du deine Bewerbung bei einer Organisation einreichst. Welche Kosten konkret auf dich zukommen und wie du dir das Auslandsjahr in den USA finanzieren kannst, erfährst du hier!

Auslandsjahr USA: Die Gastfamilie

Nicht nur für dich als Gastschüler, sondern auch für deine Gastfamilie in den USA beginnt mit deiner Ankunft eine neue, besondere Zeit. Wie die Gastfamilie ausgewählt wird, womit du im Alltag rechnen musst und was bei einem eventuell notwendigen Wechsel der Gastfamilie geschieht, beschreiben wir im Folgenden.

auslandsjahr-logo

ÜBER AUSLANDSJAHR.ORG

Auslandsjahr.org ist ein unabhängiges Fachportal rund um die Themen Auslandsjahr, Schüleraustausch, Austauschjahr sowie Auslandsaufenthalte. Es gehört zu AustauschKompass, dem größten online Netzwerk zum Thema Schüleraustausch, welches bei der Suche nach der perfekten Austauschorganisation unterstützt.

© 2022 - AustauschKompass GmbH