Der Notendurchschnitt in den USA und wie du deine deutschen Schulnoten umrechnen kannst

Der GPA („Grade Point Average”) ist der in den Vereinigten Staaten verwendete Ausdruck für deinen Notendurchschnitt. Mit ihm lässt sich deine schulische Leistung in nur einer Zahl ausdrücken. Einen GPA benötigst du zum Beispiel für die Bewerbung für ein High School Jahr. Erfahre hier, wie du deine deutschen Schulnoten in das amerikanische Notensystem übertragen und deinen eigenen GPA ausrechnen kannst und was es dabei alles zu beachten gilt.

THEMEN DIESER SEITE:

Was ist der GPA?

GPA steht als Abkürzung für „Grade Point Average“ und lässt sich als „Notendurchschnitt“ ins Deutsche übersetzen. Der Ausdruck wird vor allem in den USA, aber auch in anderen Ländern verwendet. Sowohl amerikanische Schüler als auch amerikanische Studenten erhalten einen GPA für Ihre Leistungen. Er wird bei Bewerbungen an High-Schools, am College und für Praktika und Jobs verwendet.

Bild: arrowsmith2-Shutterstock.com-1037044417

Grundlage für die GPA-Berechnung ist das amerikanische Notensystem, dass sich erheblich vom deutschen System unterscheidet. Durch die hohe Anzahl an deutschsprachigen Schülern und Studenten, die in den USA ein High-School-Jahr oder ein Auslandssemester absolvieren, ist eine Umrechnung von deutschen Noten in amerikanische Noten heute aber geläufig und in gewissen Grenzen auch standardisiert. Somit lässt sich auch aus deutschen Noten ein GPA berechnen.

Dieser ist nicht nur die Grundlage dafür, dass du dich in den USA auf ein Austauschjahr an einer High School oder an einem College bewerben kannst, sondern ermöglicht es auch, dass du nach deiner Rückkehr nach Deutschland deine amerikanischen Noten in deutsche Zensuren umrechnen und anerkennen lassen kannst.

Das amerikanische Notensystem und der GPA

Für einzelne Schulfächer wird in den USA eine Bewertungsskala von A bis F verwendet. A ist dabei die beste und F die schlechteste Note, ein E wird nicht vergeben. Bestanden hat man mit den Noten A, B, C und D, ein F bedeutet nicht bestanden.

Die einfachste Zuordnung von deutschen zu amerikanischen Noten lautet also:

1 entspricht A
2 entspricht B
3 entspricht C
4 entspricht D
5/6 entspricht F

Zusätzlich können bei amerikanischen Noten Abstufungen durch die Symbole + und – gemacht werden. Um einen GPA berechnen zu können, werden diesen Zensuren nun Zahlenwerte zugeordnet. Dabei ist der Zahlenwert umso höher, je besser die Note ist. Insgesamt ergeben sich dann ungefähr folgende Vergleichswerte für deutsche und amerikanische Noten:

Deutsche NoteAmerikanische Note in BuchstabenAmerikanische Note für GAP-Berechnung
1,0 (1)A und A+4,0
1,3 (1-)A-3,7
1,7 (2+) B+ 3,3
2 (2) B 3,0
2,3 (2-) B- 2,7
2,7 (3+) C+ 2,3
3 (3)C2,0
3,3 (3-) C- 1,7
3,7 (4+)D+1,3
4,0 (4)D1,0
4,3 (4-)D- 0,7
4,7 (5+ und schlechter)F 0,0

Der beste GPA-Wert ist also 4,0, der schlechteste 0,0. Die Werte sind allerdings nicht vollständig standardisiert. Ein Beispiel hierfür ist die Anzahl der Dezimalstellen: An manchen Schulen wird nur eine Dezimalstelle verwendet (ein B+ ist dann eine 3,3), an anderen werden zwei Stellen genutzt (ein B+ ist dann eine 3,33). Informier dich also immer genau, welches Notensystem für dich relevant ist.

Außerdem werden in den USA noch andere Notensysteme verwendet. Dann ist zum Beispiel eine 5,0 die beste Note. Wenn du anhand dieser Skala deine Noten umrechnest, bekommst du einen höheren Durchschnittswert, als mit einer 4,0 als bester Note. Auch wenn die 4,0-Skala am weitesten verbreitet ist, solltest du zu deinem GPA-Wert immer angeben, aufgrund welchen Notensystems er berechnet wurde, damit hier keine Verwechslungen aufkommen.

Gewichtung der Noten und GPA-Berechnung

Du kannst deinen GPA jetzt einfach anhand des Durchschnitts all deiner Noten berechnen. Dafür addierst du alle Zensuren und teilst diese dann durch die Gesamtzahl der Noten. Das funktioniert aber nur unter der Voraussetzung, dass alle Fächer gleich wichtig sind. Da das nicht der Fall ist, müssen sie noch gewichtet werden. Deine Schulnoten kannst du beispielsweise anhand der Unterrichtsstunden pro Woche gewichten.

Stell dir vor, dass du aus den folgenden deutschen Schulfächern einen amerikanischen GPA-Wert berechnen willst:

SchulfachNoteAnzahl Wochenstunden
Mathe15 Wochenstunden
Deutsch25 Wochenstunden
Englisch13 Wochenstunden
Biologie32 Wochenstunden
Geschichte22 Wochenstunden
Kunst21 Wochenstunde

Im ersten Schritt transferierst du die deutschen Noten in das amerikanische Notensystem:

SchulfachNoteAmerikanisches Notensystem
Mathe14,0
Deutsch23,0
Englisch14,0
Biologie32,0
Geschichte23,0
Kunst23,0

Im zweiten Schritt multiplizierst du die amerikanischen Noten mit der Anzahl der Wochenstunden und addierst alle Ergebnisse:

SchulfachAmerikanisches Notensystem
Mathe4,0 x 5
Deutsch3,0 x 5
Englisch4,0 x 3
Biologie2,0 x 2
Geschichte3,0 x 2
Kunst3,0 x 1

Gesamtsumme: 60

Im dritten Schritt dividierst du das Ergebnis durch die Summe aller Wochenstunden und erhältst damit deinen GPA. In diesem Beispiel wäre das also:

60 / 18 = 3,33.

Die Berechnung für Studenten läuft nach dem gleichen Prinzip ab, nur dass hierbei zum Beispiel Credit Points statt Wochenstunden genutzt werden.

Mögliche Probleme bei der Umrechnung deutscher Schulnoten für einen GPA

Ein Problem bei der Umrechnung deutscher Schulnoten kann sich daraus ergeben, dass es im Vergleich zum amerikanischen System weniger Notenstufen gibt. Grundsätzlich kennt das deutsche Schulsystem nur sechs Noten, wobei sowohl die 5 als auch die 6 für „nicht bestanden“ stehen. Wenn keine zusätzliche Notenstufen vergeben werden, dann ist die Berechnung eines GPA ungenau. Das kann für dich in manchen Fällen ein Vorteil, manchmal aber auch ein Nachteil sein.

Stell dir vor, dass du in einem bestimmten Schulfach einen Notendurchschnitt von 1,6 hast. Daraus macht dein Lehrer auf dem Zeugnis zum Halbjahr eine 2+. Aus einer 2+ wird im amerikanischen Notensystem ein B+ oder eine 3,3. Bis zum Endjahreszeugnis ändert sich dein Durchschnitt nicht, er liegt also immer noch bei 1,6. Dein Lehrer gibt dir jetzt eine 2, da es auf dem Endjahreszeugnis keine Abstufungen in Form von Plus und Minus gibt. Im amerikanischen Notensystem wird daraus dann ein B oder eine 3,0. Deine Note hat sich also verschlechtert, ohne dass sich etwas an deinem Notendurchschnitt geändert hat. Eine Verbesserung deiner Note ist zum Beispiel dann denkbar, wenn du im Halbjahr eine 3- hattest, die dann auf dem Zeugnis am Ende des Schuljahres zu einer 3 wird.

Dieses Problem gibt es bei der Umrechnung von Noten aus dem Studium in der Regel nicht, da es hier mehr Notenstufen gibt.

Wenn du dich in einem Programm oder an einer Schule bewirbst, die regelmäßig internationale Schüler oder sogar Schüler aus Deutschland aufnimmt, dann wird man sich dort aber auch mit deinen deutschen Noten auskennen. Generell ist die Umrechnung von Noten und die Berechnung eines GPA auch mit deutschen Zensuren mittlerweile schon Routine. Solange du dich genau informierst, was es in deinem Fall zu beachten gilt, ist das Ganze schnell erledigt.

Auslandsjahr-Möglichkeiten in den USA

In 5 Schritten zu deiner Auslandszeit

Schritt 1

Orientiere dich: So findest du die passende Auslandszeit!

Orientiere dich: So findest du die passende Auslandszeit!

Welches Land soll es sein und welche Auslandszeit passt eigentlich zu mir? Möchtest du als Work and Traveller die coolsten Surfspots an Australiens Küste oder..Weiterlesen

Schritt 2

Auslandszeit-Kreditkarte beantragen

Auslandszeit-Kreditkarte beantragen

Bei einem längeren Auslandsaufenthalt kann man auf eine eigene Kreditkarte nicht verzichten. Auch wenn du bisher sehr gut ohne ausgekommen bist, solltest du dir für..Weiterlesen

Schritt 3

Auslandskrankenversicherung finden

Auslandskrankenversicherung finden

Auf eine Auslandskrankenversicherung darfst du bei einem längeren Auslandsaufenthalt auf keinen Fall verzichten. Der Abschluss einer solchen Versicherung ist auch oft Voraussetzung um überhaupt mit..Weiterlesen

Schritt 4

Den passenden Flug finden

Den passenden Flug finden

Der Flug ist meist einer der größten Kostenpunkte deines Auslandsjahres und somit natürlich auch ein überaus wichtiger Planungsschritt. Besonders beliebt bei Work and Travellern sind..Weiterlesen

Schritt 5

Rucksack und Backpacking-Equipment

Reise-Rucksack

Das wichtigste Utensil eines Travellers ist natürlich der Backpack. Als dein ständiger Begleiter wird er dir auf deiner Reise treue Dienste leisten. Wir haben unsere..Weiterlesen

Starte jetzt in dein Abenteuer „Auslandsjahr“

Wähle aus über 2000 Schüleraustausch Programmen weltweit und finde deine passende Auslandszeit