Das Leben auf der „Grünen Insel“ und verrückte Bräuche wie der „St. Patrick’s Day“ haben dich schon immer fasziniert? Du hast genug von Kontinentaleuropa und möchtest einmal zurück zu den keltischen Ursprüngen? Du möchtest ausgefallene Fächer in der Schule belegen? Dann ist ein Austauschjahr in Irland genau das Richtige für dich! Folge uns auf einen Kurztrip durch Irland: Wir haben klasse Infos zum Land, der Bevölkerung und dem Schüleraustausch bzw. dem High School Year in Irland für dich zusammengestellt!

Tipp: Fordere dir direkt einen Schüleraustausch Katalog von deiner favorisierten Organisation an:

In diesem Artikel behandeln wir vor allem die Möglichkeit einen Schüleraustausch in Irland zu machen. Möchtest du jedoch unabhängig von einem Schüleraustausch nach Irland, dann schau doch einmal bei unseren anderen Möglichkeiten für einen Auslandsaufenthalt vorbei: Work & Travel, Freiwilligenarbeit oder Praktikum.

Die wichtigsten Gründe für das Auslandsjahr in Irland!

Du möchtest einmal traditionellen Shepherds Pie essen, die wunderschönen Klippen von Moher entdecken und eine beeindruckende Kultur kennenlernen? Dann bist du in Irland genau an der richtigen Adresse. Nutze die Chance über den Tellerrand zu schauen und ein Jahr weit weg von deiner Komfortzone zu bestreiten. Dies bringt viele Vorteile mit sich, die wir dir hier näher erklären wollen!

Erlebe eine neue Kultur in einem wunderschönen Land!

Bild: 2taol-Pixabay.com-3871812

Die Iren selbst bezeichnen ihre Heimat oft als „Smaragd-Insel“ – sie scheinen dort also ganz glücklich zu sein. Auch von dem ab und an regnerischen Wetter lassen sich die Iren den Tag nicht verderben und sind bekannt für ihre Gastfreundschaft und Offenheit. In deinem Auslandsjahr kannst du ausgefallene irische Hobbys wie das Tontauben-Schießen ausprobieren oder aber nationale Feste wie den „St. Patrick’s Day“ mitfeiern. 

Perfektioniere dein Englisch!

In Irland lernst du das etwas andere Englisch! Es wird eine Weile dauern, bis du mit dem Dialekt zurecht kommst, doch durch die tägliche Übung mit deinen Gasteltern, deinen Mitschüler*innen und dem allgemeinen Alltag in Irland kommen die Fortschritte schneller als du denkst! Ein Auslandsjahr in einem englischsprachigen Land wie Irland, eignet sich hervorragend, um deine Fremdsprachenkenntnisse zu trainieren und so ganz natürlich, durch das Leben in Irland dein Englisch zu perfektionieren.

Wage einen Blick über den Tellerrand

Jetzt mal Hand aufs Herz, es ist doch ziemlich langweilig sein ganzes Leben nur an einem Ort zu verbringen, oder? Um zu erfahren was sonst noch in der Welt passiert, ist es unumgänglich auch mal über den Tellerrand, in diesem Falle der deutschen Grenze zu schauen und offen für Neues zu sein. All das ermöglicht dir ein Auslandsjahr in Irland! Es ist kein Flug um den halben Globus nötig, um eine neue Kultur, wunderschöne Landschaften und vor allem neue Menschen kennenzulernen.

Wachse über dich hinaus

Ein Auslandsjahr ist ein Schritt heraus aus der Komfortzone und hinein in die Selbstständigkeit! Weg von der gewohnten Umgebung, den Eltern und den Freund*innen, liegt es an dir dich in einem neuen Umfeld zurechtzufinden. So beängstigend es sich jetzt gerade auch anhört, sind es genau solche Situationen, die dir dazu verhelfen werden über dich hinauszuwachsen!

Finde Freund*innen für’s Leben

Wäre es nicht cool irische Freund*innen zu haben oder Freunde*innen aus aller Welt bei deinem Auslandsjahr kennenzulernen? Du wirst nicht nur einheimische Schüler*innen kennenlernen, sondern auch Austauschschüler*innen, die aus jeglichen Teilen der Welt kommen. Das Beste ist, diese sind ebenfalls auf der Suche nach Freund*innen, sodass es dir überraschend einfach fallen wird, neue Bekanntschaften kennenzulernen.

Mache Erfahrungen, die du nie vergessen wirst

Du kannst dich jetzt schon auf jede Menge neue Eindrücke und Erfahrungen freuen, sei es die irische Mentalität kennenzulernen, traditionelle irische Gerichte auszuprobieren oder auch den Alltag in einer irischen High School zu erleben. All das sind Momente und Erinnerungen, die du dein ganzes Leben mit dir tragen und dich immer an diese einzigartige Zeit zurückerinnern wirst.

Überzeugt? Dann bestelle dir direkt bei uns einen passenden Katalog deiner Wunschaustauschorganisation:

Voraussetzungen für einen Schüleraustausch in Irland

Kann jeder ein Schüleraustausch in Irland machen? Leider nein, denn es müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden. Ein Schüleraustausch in Irland ist wie der Name schon sagt an Schüler*innen gerichtet. Zwar gibt es auch Optionen kurz nach deinem Abi ins Ausland zu gehen, doch muss dies unmittelbar nach deinem Schulabschluss geschehen (Vorsicht: Nicht jedes Gastland bietet diese Option an). In der Regel sind Jugendliche, die einen Austausch in Irland machen zwischen 14 und 18 Jahren alt, hierbei gibt es viele verschiedene Programme, sodass für jede Altersklasse eine passende Option dabei ist.

Ein wichtiger Punkt ist ebenfalls die Finanzierung, da ein Schüleraustausch in Irland leider nicht kostenlos ist. Für einen Austausch musst du ungefähr 9000 Euro einplanen. Das ist natürlich eine erhebliche Summe, doch keine Sorge, selbst wenn ein Schüleraustausch finanziell gerade nicht drin ist, musst du deinen Traum von Irland nicht abdanken. Schaue dir für weitere Finanzierungsmöglichkeiten unsere Liste an!

Mögliche Finanzierungswege:

  • X-CHANGE Teil-Stipendium
  • TikTok X-CHANGE Teil-Stipendium
  • Stipendien von Organisationen
  • PPP-Stipendium
  • Ein Sponsor
  • Auslands BAföG

Erfülle dir deinen Traum – Schritte ins Auslandsjahr

Ein Jahr im Ausland verbringen ist für dich der absolute Traum? Dann wirst du überrascht sein, wie einfach es doch ist diesen Traum zu erfüllen! Hier möchten wir dir in nur 5 Schritten zeigen, wie deinem Auslandsjahr in Irland nichts im Wege steht!

Schritt 1: Auf welches Gastland möchtest du setzen?

Die irische Mentalität ist genau dein Ding? Du möchtest Kultur pur in Irland erleben? Oder bist du dir noch nicht sicher, in welches Gastland es dich zieht? Der erste Schritt in Richtung Auslandsjahr ist sich für ein Gastland zu entscheiden, dann kannst du erst deine weitere Planung fortführen.

Schritt 2: Wann und wie lange willst du im Ausland verbringen?

Nicht nur das Gastland muss bestimmt werden, sondern zugleich auch die Länge des Schüleraustausches und auch der Zeitpunkt. Nur mit diesen Informationen kannst du nach einem passenden Programm suchen, sodass es wichtig ist, dass du dir diese Fragen beantworten kannst.

Schritt 3: Steht die Finanzierung?

Mit einem Schüleraustausch in Irland sind diverse Kosten verbunden, beispielsweise musst du bei einem Auslandsjahr mit mindestens 9000 Euro rechnen. Kläre die Finanzierung mit deinen Eltern und lasse dich auf Wunsch durch Stipendien unterstützen. Diese werden von Organisationen und dem Bund angeboten und jede*r Schüler*in mit einem guten sozialen Engagement und/oder guten Noten, kann sich bewerben. 

Kreativer geht es da bei unserem X-CHANGE Teil-Stipendium daher. Hier kannst du viermal im Jahr ein Teil-Stipendium im Wert von 1000 Euro absahnen – ohne gute Noten vorweisen zu müssen, vielmehr zählt Kreativität! Es handelt sich hierbei um ein Kreativ-Stipendium, welches den Vorteil hat, dass jede*r Schüler*in sich bewerben kann! Optional gibt es auch unser TikTok Teil-Stipendium, welches ebenfalls viermal im Jahr vergeben wird. (Stand April 2021) Bleibe auf dem Laufenden, indem du dich für unseren Newsletter anmeldest und folge uns bei TikTok!

Schritt 4: Hast du eine Organisation gefunden?

Mit den beantworteten Fragen aus Schritt 1, 2 und 3 kannst du nun nach Programmen der Organisationen suchen. Bestelle dir auch gerne passende Kataloge, um dich mit dem Angebot der Organisationen auseinanderzusetzen und schon wird es dir leichter fallen eine Entscheidung zu treffen. Bewirb dich gerne über unsere Webseite bei mehreren Organisationen und schaue welche dich zum Auswahlgespräch einlädt. Du wurdest bereits eingeladen? Dann Glückwunsch! Die Sterne stehen bereits gut, dass du angenommen wirst!

Im folgenden haben wir dir bereits alle unsere Partnerorganisationen aufgelistet, die Austauschprogramme nach Irland anbieten. Indem du auf „Katalog bestellen“ klickst, erhältst du dir direkt den passenden Katalog deiner Wunschorganisation. Und schon bist du deinem Schüleraustausch einen Schritt näher!

Schritt 5: Los gehts!

Nun hast du alle wichtigen Schritte hinter dich gebracht und kannst dich voll und ganz auf deinen Austausch in Irland freuen! Denke an das passende Gastgeschenk und genieße die Vorfreude. Ein großes Abenteuern wartet auf dich!

Leben in einer irischen Gastfamilie

Jeder, der mal eine*n Iren*Irin getroffen hat, weiß wie offen, freundlich und lustig die irische Mentalität ist. Immer ein Lachen im Gesicht, kannst du dir sicher sein, dass du mit offenen Armen in deiner Gastfamilie willkommen geheißen wirst. So eine unglaubliche Gastfreundschaft lässt sich in kaum einem anderen Land finden! 

Sei bereit das irische Leben in deiner Gastfamilie zu entdecken, mit traditioneller irischer Küche, wie dem Shepherds Pie und vielleicht sogar dem klassischen irischen Stepptanz. Sowas wirst du sicherlich nicht in Deutschland erleben. In Irland wartet eine tolle Zeit auf dich, in der du den irischen Alltag hautnah entdecken kannst.

Kulturelle Besonderheiten

Irland ist nur 2 Stunden mit dem Flugzeug entfernt – Wie unterschiedlich kann es also zu Deutschland sein? Du wirst überrascht sein wie viele kulturelle Besonderheiten es doch gibt. Damit du keinen Kulturschock bekommst, haben wir hier ein paar der klassischen Besonderheiten für dich herausgesucht!

Viel zu entdecken – Irlands Landschaft

Wer Richtung Küste fährt, findet wunderschöne Sandstrände oder beeindruckende Steilküsten. Besonders bekannt sind die Cliffs of Moher. Landeinwärts entdeckt man idyllische Graslandschaften und das Dubliner Bergland. Immer wieder begegnen einem dabei historische Überbleibsel der keltischen Kultur in Form von Hügelgräbern und Steinkreisen.

Englisch oder doch Irisch?

Die erste Amtssprache Irlands ist übrigens nicht Englisch, sondern Irisch, obwohl die eindeutige Mehrheit im Alltag Englisch spricht. Eine Minderheit von 3 % der Bevölkerung spricht allerdings noch Irisch, die Sprache der keltischen Vorfahren. Um dieses Stück irische Kultur aufrechtzuerhalten, werden Schilder und öffentliche Dokumente stets in beiden Sprachen abgedruckt und irischsprachige Medien staatlich unterstützt.

Fokus auf Religion

Im katholisch-geprägten Irland findet man überall im Land verteilt Kathedralen und Klosteranlagen, die zu Besichtigungen einladen. Traditionelle irische Familien legen großen Wert auf Religion, sodass es sein kann, dass du zu dem ein oder anderen Kirchengang eingeladen wirst.

Auslandsjahr in Irland – Das Schulsystem

Viele Schulen in Irland befinden sich in privater oder kirchlicher Trägerschaft, diese werden aber vom Staat kontrolliert. Das Schulsystem gliedert sich in die Primary School und die Secondary School. In erstere werden irische Kinder mit vier Jahren eingeschult, wobei zuerst eine Art „Kindergarten“ durchlaufen wird. Nach acht Jahren gehen die Schüler*innen zur Secondary School über. Diese gliedert sich in die Stufen „Junior Cycle (1.-3. Schuljahr), „Transition Year“ (4. Schuljahr) sowie „Senior Cycle“ (5.-6. Schuljahr). Danach legen alle irischen Schüler*innen ein Zentralabitur ab. Das „Leaving Certificate“, dass man hierbei erhält, entspricht in etwa dem deutschen Abitur.

Die Unterrichtssprache ist Englisch. Allerdings müssen alle Schüler*innen „Irisch“ als Pflichtfach belegen. Austauschschüler*innen sind hiervon jedoch ausgenommen. Das Schuljahr gliedert sich in drei Terms.

Dein Schulalltag in Irland

Wie das Land so die Bildung – auch das Schulsystem in Irland ist geprägt von Tradition und Moderne. In vielerlei Hinsicht wird auf traditionelle Werte und Disziplin geachtet. So wirst du in deinem Auslandsjahr beispielsweise eine Schuluniform tragen. Besonders ist auch, dass der Unterricht oftmals getrennt zwischen Mädchen und Jungen abläuft.

Die moderne Seite des Unterrichts in der irischen Schule drückt sich in Fächern wie Buchführung, Wirtschaft, Ingenieurwesen oder Agrarwissenschaften aus. Kreative Köpfe dürfen wählen zwischen Grafikdesign, Theater oder „Leisure & Recreation“. Da ist auch für dich mit Sicherheit etwas dabei. Im Sportunterricht kannst du das keltische Mannschaftsspiel „Hurling“ spielen, das in Irland weit verbreitet ist. 

Dein Tag beginnt um 8:30 Uhr und endet um circa 15:30 Uhr, die Schule findet also ganztags statt. Pro Term belegst du 6-8 Fächer, die du jeden Tag hast. Zusätzlich gibt es eine ganze Reihe von Aktivitäten, an denen du außerhalb des Pflicht-Unterrichts teilnehmen kannst, z.B. Theater spielen, Debattieren, Mitarbeit in der Schülerzeitung und vieles mehr.

Bei einem Auslandsjahr in Irland hast du also reichliche Möglichkeiten, dich individuell zu entfalten. Da die irische Schule außerdem viel Wert auf individuelle Betreuung und Beratung legt und speziell für dieses Anliegen Personal bereitstellen, bist du bestens aufgehoben!

Entdecke interessante Städte wie Dublin

Wer kulturell auf seine Kosten kommen will, geht nach Dublin. Das gilt auch für dein Auslandsaufenthalt. Die Stadt überzeugt schon allein durch ihr spannendes Erscheinungsbild: Wie überall in Irland gibt es niedliche Häuschen und bunte Türen so weit das Auge reicht. Die Fußgängerzone Grafton Street zählt zu den schönsten der Welt. Das historische Stadtviertel Temple Bar kannst du tagsüber nutzen, um herrliche Spaziergänge zu verbringen.

Irland ist gewissermaßen das Mutterland der Pubs – einige gehören zu den ältesten der Welt. Sehenswert sind zudem, das Dublin Castle oder das Malahide Castle sowie weitere mittelalterliche oder georgianische Bauten, die einen spannenden Kontrast zur modernen Architektur bilden. Ob Kunst, Literatur, Musik oder Architektur – Dublin bietet viele Facetten, die du während deines Auslandsjahres erkunden kannst!

Dublin ist nicht die einzige schöne Stadt, die es in Irland zu entdecken gibt, denn auch Cork und Galway haben viel zu bieten. Neben reichlich kulturellen Optionen, wie Kunstgallerien und Museen, gibt es auch Burgen, Schlösser und 

FAQ: Rund um das Auslandsjahr in Irland!

Du spielst mit dem Gedanken ein Jahr in Irland zu verbringen oder hast die Entscheidung schon getroffen? Dann hast du sicherlich reichlich Fragen, die dir durch den Kopf schießen, oder? Das ist ganz normal und so geht es jedem*r Austauschschüler*in, sodass wir hier die wichtigsten Fragen für dich beantwortet haben.

Auslandsjahr in Irland oder England? 

Diese Frage können wir dir natürlich nicht abnehmen, da beide Länder viele Vorzüge bieten. Das eine Land schließt das andere allerdings nicht aus. Du kannst je nachdem wo du deinen Schüleraustausch absolvieren wirst, auch Trips und Ausflüge planen. Sei es ein Wochenende in London oder einen kleinen Roadtrip quer über die Insel. 

Du hast noch keine Entscheidung treffen können? Dann lass dich vielleicht von unserem Artikel zu England inspirieren.

Schüleraustausch an einer High School in Irland selbst organisieren?

Rein theoretisch kannst du deinen Schüleraustausch in Irland auch selber organisieren, doch würden wir dir davon abraten. Es nimmt reichlich Zeit, Arbeit und Mühen in Anspruch und leider kann auch viel schiefgehen. Zudem hast du vor Ort keine Ansprechpartnerin, welche dir bei Problemen und Fragen helfen kann. Das ist ein großes Risiko, was es sich nicht lohnt einzugehen.

Wie alt muss ich sein, um einen Schüleraustausch in Irland zu machen?

Es gibt Programme für viele verschiedenen Altersklassen, doch solltest du mindestens 14 Jahre alt sein.

Wo wohnst du während deines Irland Austausches? – Gastfamilie oder Internat?

In der Regel lebst du bei einer Gastfamilie, doch kann dies von Programm zu Programm variieren. Es gibt ebenfalls Programme, die an einer privaten Schule oder auch einem Internat durchgeführt werden. Falls du den Wunsch hegst in ein Internat zu gehen, dann frage dies bei den Organisationen an.

Wie gut muss mein Englisch sein, um einen Schüleraustausch in Irland zu machen?

Um an einer irischen Schule platziert werden zu können, muss deine Englischnote mindestens befriedigend sein. Ein Schüleraustausch in Irland kann so für dich zur perfekten Chance werden, deine Englischkenntnisse unter Muttersprachlern auf Vordermann zu bringen.

Sollte ich ein ganzes Schuljahr oder eher ein Semester bleiben?

Das bleibt im Prinzip dir überlassen, doch lohnt sich ein ganzes Schuljahr sicherlich mehr. Nicht nur ist ein Jahr genug Zeit, um dein Englisch deutlich zu verbessern, sondern auch den irischen Alltag kennenzulernen, Freund*innen zu finden, das Land zu erkunden und viel zu lernen. Preislich gibt es auch keinen großen Unterschied, denn für ein Jahr in Irland musst du rund 9000 Euro einplanen und für ein Semester rund 7000 Euro.

Weitere englischsprachige Länder, dir dich interessieren könnten: