Fish & Chips, Piccadilly Circus und Tea Time – England ist voll von Kultur und Spaß! Ein Auslandsjahr in England ist ein spannendes Erlebnis in einem beeindruckenden Land: Musik, Fußball, Kunst und Design – England setzt in vielen Dingen europaweit Trends. Gleichzeitig ist England ein Land, das Tradition und multikulturelle Einflüsse auf einmalige Weise kombiniert. Dieser Mix macht England so besonders. Wie auch du deinen Traum von einem Schüleraustausch in England verwirklichen kannst, erfährst du in diesem Artikel!

Tipp: Suche dir jetzt direkt dein passendes England-Programm unserer Partnerorganisationen:

Die wichtigsten Fakten: Auslandsjahr in England

  • England ist Teil des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland. 
  • Die Amtssprache ist Englisch
  • Die Hauptstadt ist London.
  • Die Landeswährung ist der britische Pfund.
  • Das Oberhaupt des Landes ist die Queen.
  • England ist ein multikulturelles und multiethnisches Land.
  • 92,1 % der Brit*innen sind Weiße, der Rest Nicht-Weiße aus verschiedenen Ländern und Kulturen.
  • In den britischen Schulen wird von den Schüler*innen eine Schuluniform getragen.

Deine Schritte in dein Auslandsjahr

Einmal Fish & Chips in einem Imbiss in London essen? Oder mit deinen britischen Freunden Zeit verbringen? Täglich die englische Sprache hören? Tolle Trips nach Schottland und Wales planen? Doch nun fragst du dich, wie du dir diesen Traum erfüllen kannst? Kein Problem! Hier möchten wir dir in wenigen Schritten zeigen, wie du einen Schüleraustausch in England umsetzen kannst.

Schritt 1: Ist England das richtige Land für dich?

Die Chancen stehen bereits gut, dass du diesen Schritt überspringen kannst, da du dich für England entschieden hast. Ansonsten beginnt die Planung natürlich mit dem ersten Schritt – Der Entscheidung den Schüleraustausch in England durchzuführen. Bist du dir sicher, dass England das richtige Land für dich ist? Wenn ja, dann gehe zu Schritt 2. Falls nicht, dann schaue dir unbedingt unsere Gründe für einen Schüleraustausch in England an!

Schritt 2: Wann und wie lange möchtest du nach England?

Um eine passende Organisation, beziehungsweise das passende Programm zu finden, musst du bestimmen, wann und wie lange du dich gerne in England aufhalten möchtest, beispielsweise ein Halbjahr, Volljahr, 3 Monate oder einen Ferienaustausch. Mit diesen Informationen kannst du konkret suchen, welche Organisationen ein passendes Programm anbieten und schon kann es weitergehen!

Schritt 3: Finde deine Organisation

Eine Organisation zu finden kann sich manchmal zu einem großen Problem entwickeln, vor allem, wenn du keine genauen Ideen hast, wie dein Austauschjahr aussehen soll. Durch die Beantwortung der Fragen in Schritt 1 und 2, solltest du allerdings auf dem richtigen Weg sein und kannst diese nutzen, um die richtige Organisation zu finden. Schaue dir gerne die Bewertungen der Organisationen an und bestelle dir die Kataloge, sodass du einen besseren Eindruck vom Angebot bekommst.

In unserer ausführlichen Liste haben wir alle Partnerorganisationen aufgeführt, die einen Schüleraustausch nach England anbieten. Such dir deine Wunschorganisation aus und bestelle ihren entsprechenden Katalog direkt über unsere Seite:

Schritt 4: Schicke deine Kurzbewerbung ab

Du hast eine Auswahl getroffen? Super, dann kannst du nun mit wenigen Klicks deine Kurzbewerbungen abschicken. Hierbei empfehlen wir dir, dass du dich bei mehreren Organisationen bewirbst, denn im Anschluss hast du immer noch die Möglichkeit eine Entscheidung zu treffen.

Schritt 5: Absolviere das Auswahlgespräch

Du wurdest zu einem Auswahlgespräch eingeladen! Wow, das ist ein riesiger Schritt in Richtung Schüleraustausch England! Keine Sorge, alles halb so schlimm. Du wirst dieses Gespräch sicherlich mit Bravour meistern.

Schritt 6: Bereite dich ideal vor!

Jetzt hast du es geschafft! Dein Schüleraustausch in England ist organisiert und geplant, sodass du nun die Vorfreude genießen kannst. Bereite dich langsam auf dieses tolle Erlebnis vor und schaue gerne unsere Dos and Don’ts für den Schüleraustausch in England an, diese findest du weiter unten in unserem Artikel.

Die besten Gründe für ein Auslandsjahr in England

So nah und kulturell, sprachlich und geschichtlich doch ganz anders als Deutschland! England beweist, dass wir nicht um die ganze Welt reisen müssen, um ein Land zu entdecken, welches so ganz anders ist als Deutschland. Interesse geweckt? Dann findest du hier weitere Gründe, wieso du auf ein Auslandsjahr in England setzen solltest.

Einzigartige kulturelle Unterschiede zu Deutschland

Wer gerne Sport macht oder anderen dabei zusieht, ist in England goldrichtig: Hier wurde nämlich das moderne Regelwerk des Fußballs entwickelt. Auch generell spielt Sport eine wichtige Rolle im englischen Alltag. Beliebt sind zudem typisch englische Sportarten wie Rugby und Cricket, wenn auch teils in eher elitär geprägten Kreisen.

Der englischen Küche wird zuweilen mangelnde Würze nachgesagt, allerdings gibt es einige Speisen, die man einmal probiert haben muss! Hierzu zählen selbstverständlich Fish & Chips oder das englische Frühstück mit Baked Beans, Würstchen und Rührei. Der Tee darf natürlich auch nicht fehlen und ist bei vielen Engländer*innen, insbesondere am Nachmittag, nicht wegzudenken.

Britische Mentalität gegen deutsche Mentalität!

An die britische Mentalität musst du dich möglicherweise erst gewöhnen und herantasten. Häufig stellen Deutsche fest, dass Brit*innen zurückhaltender mit Kritik sind und vieles „durch die Blume“ sagen. Die „direkte deutsche Art“ zu verneinen oder Widerspruch zu äußern kann unter Umständen unhöflich wirken. Da die Briten aber für ihre Höflichkeit und Umgänglichkeit bekannt sind, wirst du sicher schnell merken, wie du dich am elegantesten ausdrückst.

Landschaft und Sightseeing machen Lust auf mehr!

England hat ein eher feuchtes Klima mit unbeständigem Wetter. Das Vorurteil, in England regnet es ständig, bestätigt sich nicht immer aber doch des Öfteren.

Auffällig ist der starke regionale Kontrast zwischen Stadt und Land. Während erstere dicht bevölkert und bebaut sind, findet man außerhalb weite Wiesen mit idyllischen Farmen oder Schlossparks. Nicht zu vergessen sind daneben die zahlreichen Schafe, die auf dem weiten Grünland grasen, in einigen Gegenden gibt es auch halbwilde Ponys oder Rothirsche. Je nach Gebiet findet man sehr unterschiedliche landschaftliche Elemente und Sehenswürdigkeiten.

Das beeindruckende Schulsystem in England

In Großbritannien schließt sich an die Grundschule die Sekundarstufe I an, die man mit dem General Certificate of Secondary Education (GCSE) im Alter von 16 Jahren abschließt. Nur rund ein Drittel der Schüler*innen besucht dann die weiterführende Sekundarstufe II (Sixth Form genannt), die nach zwei Jahren mit der allgemeinen Hochschulreife, dem General Certificate of Education – Advanced Level, kurz: A-Level, abschließt.

Die „Sixth Formers“ belegen in der Regel drei oder vier Leistungsfächer, in denen sie sehr intensiv unterrichtet werden und bereits Spezialwissen für ihr gegebenenfalls folgendes Studium erlangen. Das britische Schulsystem genießt traditionell einen hervorragenden Ruf und gehört zu den renommiertesten und ältesten Bildungssystemen der Welt. Eine umfassende Allgemeinbildung zu vermitteln, ist das Ziel der britischen Schulen – auf praktisch orientierten Unterricht wird großer Wert gelegt. Das Prinzip des „Sitzenbleibens“ existiert im englischen Schulsystem nicht. Die Kombination aus Tradition und modernsten Lehrmethoden fruchtet. In den Schulen wird Wert auf ordentliche, gepflegte Kleidung gelegt – bei einigen Schulen ist auch in den oberen Klassen noch Uniformpflicht.

Welche Schüleraustausch-Programme gibt es?

Der Wunsch nach einem Auslandsaufenthalt steht, doch nun stellt sich die Frage: Auf welches Programm solltest du setzen? Das ist nicht immer eine einfache Frage, doch möchten wir dir hier eine Übersicht geben. Beachte auch, dass es Halbjahres- oder Volljahresprogramme, sowie individuelle Zeitfenster von beispielsweise 3 Monaten oder mehreren Wochen gibt. In England wird die Dauer in sogenannten Terms gerechnet. Diese stellen sich wie folgt zusammen: 1 Term (ca. 3,5 Monate, auch als Trimester bezeichnet), 1 ½ Terms (ca. 5 Monate, auch als Semester bezeichnet), 3 Terms (ca. 10 Monate); 1 bis 3 Wochen (Summer School).

Je nachdem, welche Dauer für dich die Richtige ist – wirst du hier fündig!

  • England Classic: Platzierung an einer Schule in den wohlhabenden Gegenden Südenglands
  • England Select: Suche dir gezielt deine öffentliche oder Privatschule in England aus!
  • IB-Programm: An der Buckswood School in England ist der Abschluss des „International Baccalaureate“ möglich (international erkannte Hochschulzugangsberechtigung).
  • Summer School: Schnupper während deiner Ferien mit einem kurzen Aufenthalt rein ins High-School-Leben!

Voraussetzungen

Der Traum von England ist zum Greifen nah, doch erfüllst du auch die Voraussetzungen? Wenn du einen Schüleraustausch in England verwirklichen möchtest, geht dies ab einem Mindestalter von 13 Jahren und bis zu einem Alter von höchstens 18 Jahren. In der Regel sind die Austauschschüler*innen rund 15 bis 16 Jahre alt, doch je nach Programm wirst du auch andere Altersklassen finden.

Zwar wirst du in kürzester Zeit dein Englisch erheblich verbessern, doch solltest du dennoch die Basics beherrschen und in der Lage sein, eine einfache Konversation zu führen. Daher empfehlen wir, dass deine Schulnote in Englisch mindestens befriedigend ist.

Die Kosten eines Schüleraustausches in England

Nicht nur die sprachlichen Voraussetzungen müssen abgedeckt werden, sondern auch die Finanziellen. Doch was kostet ein Schüleraustausch in England? Je nach Programm variieren die Preise, doch möchten wir dir hier eine Übersicht der ungefähren Preise geben. Beachte, dass diese Kosten je nach Organisation, Saison und Extras abweichen können. Ein Schuljahr (3 Terms) in England kostet zwischen 9.000 € und 18.000 €, während ein Halbjahr (1,5 Terms) mit 8.000 € bis 12.000 € zu Buche schlägt (Stand: April 2021). Ein Term kann zwischen 6.000 € und 11.000 € kosten.

Nutze deine Möglichkeit auf ein Stipendium!

Obwohl mit dem Schüleraustausch in England hohe Kosten verbunden sind, bedeutet dies nicht gleich, dass du dir diesen Traum nicht erfüllen kannst. Zum einen bieten viele Organisationen Stipendien an, welche auf guten schulischen Leistungen basieren und zum anderen gibt es viermal im Jahr auf TikTok, sowie in unserer X-CHANGE Community Teil-Stipendien zu gewinnen! Das Beste ist, hierbei spielen Noten keine Rolle, sondern Kreativität! Je kreativer du bist, desto höher stehen die Chancen, dass du das Teil-Stipendium absahnst!

Wenn du mehr wissen willst, dann schau auf unserer FAQ Seite zum X-Change Stipendium vorbei!

Do’s and Don’ts

Bald geht es los mit deinem Schüleraustausch in England und nun möchtest du dich ideal vorbereiten und bloß nicht ins Fettnäpfchen treten? Absolut verständlich und mit unseren Tipps und Tricks, wird dein Austausch sicherlich ein Erfolg. Beachte die folgenden Punkte und es kann absolut nichts schiefgehen!

Setze auf das passende Gastgeschenk!

Geschenke kommen immer gut an und sind ein Zeichen, dass du dir auch wirklich darüber Gedanken gemacht hast, was deine Gasteltern und mögliche Gastgeschwister mögen, könnten. Nicht nur das, denn zugleich ist es auch eine schöne Idee deiner Gastfamilie Deutschland und deine Heimat näherzubringen.

Nutze deine Chance

Ein Schüleraustausch ist eine einzigartige Chance, die du unbedingt nutzen solltest. Versuche aktiv das meiste aus dieser Zeit zu schöpfen, sei es durch neue Freunde, einer aktiven Mitarbeit in der Schule oder dem intensiven Zusammenleben mit deiner Gastfamilie.

Sei offen für andere Austauschschüler

Ja, natürlich möchtest du die britische Kultur kennenlernen, doch ein Schüleraustausch ist auch eine Chance Schüler*innen aus ganz anderen Ländern kennenzulernen, die ebenfalls einen Austausch in England machen. Fokussiere dich daher nicht nur darauf Brit*innen kennenzulernen, sondern auch andere Austauschschüler*innen.

Kommunikation ist das A und O

Gibt es Probleme in der Schule oder mit deiner Gastfamilie? Dann kommuniziere! Es ist deine Zeit im Ausland, lasse dir diese nicht von ein paar Unstimmigkeiten versauen. Versuche das Problem selber zu lösen und im Notfall kannst du immer noch deine Organisation kontaktieren, welche dann das Problem mit deiner Gastfamilie kommuniziert oder dir eine neue Familie vermittelt.

FAQs zum Schüleraustausch in England

Du hast bestimmt noch 1000 Fragen, wenn es um den Schüleraustausch in England geht, oder? Da bist du nicht allein! Hier möchten wir dir die wichtigsten und am häufigsten gestellten Fragen beantworten, sodass deinem Schüleraustausch nichts mehr im Wege steht!

Schüleraustausch in England – Internat oder Gastfamilie?

In der Gastfamilie

Wenn du bei einer Gastfamilie deinen Austausch machst, wird vieles anders sein, als du es von zu Hause kennst. Deine neue Schuluniform wird dir am Anfang etwas seltsam vorkommen, schon bald aber wirst du dich dadurch deiner Schule auf Zeit umso verbundener fühlen. Neben den klassischen Fächern bietet dir das englische Schulsystem auch verstärkt berufsvorbereitende und praxisorientierte Fächer, wie du sie aus deiner Schule nicht kennen wirst. Auch neue Sportarten warten auf dich: Versuch dich doch mal im Rugby oder doch vielleicht lieber Lacrosse? Du hast die Wahl! 

Du wirst auf jeden Fall vieles neue Erfahrungen sammeln und kannst dich besonders stark in die englische Kultur vertiefen. Gerade der Umgang mit deiner Gastfamilie wird dir den englischen Alltag näher bringen.

Auf dem Internat

Ein Internat, auch Boarding School genannt, legt einen besonderen Wert auf das individuelle Lernen jeder Schüler*in. Daher werden deine Erfahrungen weit stärker von deinen schulischen Aktivitäten geprägt sein. Du wirst im Gegensatz zur Gastfamilie vielleicht etwas weniger in den englischen Alltag in einer Familie hineinschnuppern können, dafür hast du durch den oft sehr internationalen Fokus einiger Boarding Schools die Möglichkeit viele tolle Menschen kennen zu lernen.

An einer privaten High School in England profitierst du im besonderen Maße vom breiten Fächer- und Sportangebot und genießt die besondere Förderung engagierter Lehrer. Auch kannst du an speziellen, professionellen Sportprogrammen im Bereich Fußball, Reiten, Golf oder Tennis teilnehmen.

Welche Vorteile kann ich aus einem Schüleraustausch in England ziehen?

Reichlich! Vor allem deine Englischkenntnisse werden sich erheblich verbessern, du wirst eine neue Kultur kennenlernen, Freund*innen finden und Erfahrungen für das Leben machen, die dir niemand mehr nehmen kann! Ob Schüleraustausch, Sprachreisen und Co. ein Auslandsaufenthalt in England lohnt sich immer!

Schüleraustausch in England – aber in welcher Region?

England hat viele verschiedenen Regionen zu bieten, sei es die Großstadt London, die wunderschöne Küstenregion oder auch die atemberaubende Landschaft abseits der Städte auf dem Land. Wenn du eine Region ins Auge gefasst hast, solltest du dir eine Organisation suchen, welche dir diesen Traum erfüllen kann, denn in der Regel haben die Austauschschüler*innen keinen Einfluss darauf in welche Teile Englands sie vermittelt werden. Manche Organisationen bieten allerdings Mitspracherecht, doch das oftmals gegen einen Aufpreis. Möglich ist dieser Auslandsaufenthalt in England in den Regionen West und East Sussex, Kent, Oxfordshire und Hampshire.


Hier findest du weitere englischsprachige Auslandsjahr-Optionen: