Du lebst gern entspannt und magst offene Menschen? Der „Herr der Ringe“ hat dich begeistert und du brennst darauf, die Filmkulissen mal in Realität zu sehen? Falls du dann auch noch auf Outdoor Sport stehst – solltest du unbedingt ein Auslandsjahr in Neuseeland verbringen! Du hast verschiedene Möglichkeiten deinen Traum von Neuseeland zu realisieren und wir zeigen dir hier wie das genau funktioniert!

Nicht nur das! Wir nehmen dich hier mit auf einen Kurztrip durch Neuseeland und geben dir alle wichtigen Infos zu Auslandszeiten wie Schüleraustausch bzw. High School Year, Work & Travel, Au-Pair, Praktikum, Freiwilligenarbeit oder sonstigen Möglichkeiten für ein Auslandsjahr in Neuseeland. Auf geht’s zu den Kiwis!

Passende Auslandsprogramme nach Neuseeland für dich

Gründe für das Auslandsjahr in Neuseeland

Ob als wahrlicher Lord of the Rings Fan oder Outdoor-Liebhaber – Was es auch sein mag, dass dich an Neuseeland fasziniert, sicherlich wirst du noch reichlich weitere Gründe haben, auf das Auslandsjahr in Neuseeland zu setzen. Spaß, Abenteuer und ein Erlebnis, welches du niemals vergessen wirst, wartet auf dich! Du brauchst noch weitere Gründe, um dich oder deine Eltern vom Auslandsjahr in Neuseeland zu überzeugen? Dann bist du hier richtig!

Ein Naturereignis in Neuseeland – Du wirst deinen Augen nicht trauen!

Während eines Auslandsjahres in Neuseeland kannst du atemberaubende Landschaften und eine faszinierende Natur erleben. Nicht umsonst wurde Neuseeland zu Kolonialzeiten der „Garten Großbritanniens“ genannt. Und nicht ohne Grund wurden Filme wie der „Herr der Ringe“ oder „King Kong“ in Neuseeland gedreht – das Land bietet tolle Naturkulissen, die in dieser Art nirgendwo anders auf der Welt vorzufinden sind. Die Jahrtausende lange Isolation Neuseelands hat eine ganz eigene Flora & Fauna hervorgebracht. Neuseelands National Maskottchen (der Kiwi) ist hier ebenso beheimatet wie viele weitere einzigartige Tierarten.

Das Klima der beiden Inseln unterscheidet sich durch ihre Lage gewaltig. Da sich das Land in der südlichen Hemisphäre befindet, herrscht auf der Nordinsel ein wärmeres Klima, teilweise sogar ein Regenwald, doch auf der Südinsel geht es eher kälter zu. Letztere beherbergt die neuseeländischen Alpen und zahlreiche Fjorde sowie den größten Nationalpark des Landes. Im Winter kann man auf Neuseelands Gletschern Ski oder Snowboard fahren. Ein Klassiker ist das Whale-Watching in Kaikoura. Das Klima auf der Nordinsel ist dagegen subtropisch. Hier gibt es vulkanische Aktivitäten und Geysire. 

Unter anderem kann man die „boiling muds“ in Rotorua besichtigen, wo es auch Maori-Kultstätten gibt. Neben den beiden größten Städten, Wellington und Auckland, lohnt sich ein Aufenthalt an der „bay of islands“ ganz im Norden der Insel, wo man Windsurfen oder Fallschirmspringen kann.

Dich erwartet Multikulti pur in Neuseeland!

Die Einwohner Neuseelands sind entspannt, freundlich und warmherzig – das berichten eigentlich alle, die schon einmal in Neuseeland waren. Wenn du dich für ein Auslandsjahr in Neuseeland entscheidest, kannst du dir also in jedem Fall schon einmal sicher sein, dort gut aufgenommen zu werden.

Lerne die Geschichte Neuseelands kennen

Die Kultstätten der Maori (Neuseelands Ureinwohner) werden dir spannende Einblicke in die balinesische Kunst und Religion ermöglichen. Auch in der Schule spielt die Kultur der Maori eine Rolle, da rund 15 Prozent der Bevölkerung Maori sind. Die meisten Neuseeländer sind britischen oder europäischen Ursprungs, neben einer zunehmenden Zahl von Südostasiaten, sodass insgesamt ein bunter Bevölkerungs-Mix besteht.

Das sind die Voraussetzungen für dein Auslandsjahr in Neuseeland

Du möchtest ein Jahr lang Neuseeland erkunden? Dann geht das auf verschiedenen Wegen, sodass für alle etwas dabei ist. Überlegst du einen klassischen Schüleraustausch zu machen? Dann musst du ein*e eingeschriebene*r Schüler*in zwischen 14 und 18 Jahren sein. Neuseeland bietet allerdings auch die Option an nach dem Abi einen Schüleraustausch zu machen, dieser muss allerdings kurz nach dem Abschluss angetreten werden. Ansonsten gibt es auch noch weitere Wege dieses unglaubliche Land zu entdecken, wie die Au-pair Arbeit, Farmarbeit und Co. 

Das leidige Thema Finanzierung

Leider kannst du nicht kostenlos nach Neuseeland fliegen und dort ein Jahr verbringen. Je nach Option, für die du dich entscheidest, musst du mit gewissen Kosten rechnen. Beispielsweise kostet ein Schüleraustausch in Neuseeland rund 19.000 Euro! Das ist natürlich eine gehörige Summe, doch keine Sorge es gibt Mittel und Wege, wie du dich unterstützen lassen kannst.

Mögliche Finanzierungswege:

Mehr erfährst du in unserem Artikel zur Finanzierung deines Auslandsjahres.

Mit 6 Schritten ins Auslandsjahr –  So schaffst du es!

Der Plan steht? Du willst ins Ausland und neue Erfahrungen machen? Dann zeigen wir dir hier wie du das in nur 6 einfachen Schritten umsetzen kannst! Erfülle dir deinen Traum vom Auslandsjahr in Neuseeland!

Schritt 1: Nach Neuseeland oder doch ein anderes Gastland?

Ist das Land der Kiwis wirklich das, was du möchtest? Neuseeland hat einiges zu bieten, doch der erste Schritt Richtung Ausland ist immer, dass du dir sicher sein musst, wo es dich hinzieht. Hast du dich bereits für Neuseeland entschieden? Dann geht es für dich weiter zum zweiten Schritt.

Schritt 2: Wann und wie möchtest du verreisen?

Ein Auslandsjahr in Neuseeland kann vielseitig aussehen, neben dem klassischen Schüleraustausch, hast du auch die Option anderweitig, beispielsweise als Au-pair das Land kennenzulernen. Entscheide dich für eine der Optionen und bestimme, wann es für dich nach Neuseeland gehen soll. Mit diesen Informationen hast du die Weichen gestellt, um ein passendes Programm sowie eine Organisation zu finden.

Schritt 3: Steht die Finanzierung?

Wie bereits erwähnt sind mit einem Auslandsjahr immer diverse Kosten verbunden, die du noch vor der Bewerbung klären musst. Sprich mit deinen Eltern über die Kosten, die auf euch zukommen, schaue dir an welche Finanzierungsmöglichkeiten es gibt, diese haben wir dir bereits in diesem Artikel vorgestellt. Ist die Finanzierung geklärt und der Plan geschaffen, kannst du die Recherche beginnen!

Schritt 4: Welche Organisationen können dir weiterhelfen?

Je nachdem für welche Option du dich entscheidest, gibt es verschiedene Programme und Organisationen, die du nutzen kannst. Passende Programm kannst du in unserem Vergleich hier finden. Hier gibst du dein Gastland ein, die Länge deines gewünschten Aufenthalts und den Zeitpunkt. So werden dir eine Reihe an möglichen Organisationen angeboten. Um nun eine konkrete Auswahl zu treffen, kannst du dir gerne die Kataloge bei uns bestellen, sowie die passenden Bewertungen anschauen.

Du willst dich nicht durchsuchen? Dann haben wir dir hier praktischerweise gleich alle Organisationen aufgeführt, die Angebote nach Neuseeland anbieten. Suche dir deine Wunschorganisation einfach aus und bestelle dir den entsprechenden Katalog:

Schritt 5: Bewirb dich!

Auswahl getroffen? Dann geht es nun an die Kurzbewerbung! Gerne kannst du dich bei mehreren Organisationen bewerben und im Anschluss deine Entscheidung treffen. Die Kurzbewerbung kannst du z.B. über unser Portal schueleraustausch.net durchführen. Dies geht schnell und einfach. Wenn du dann auch noch das Auswahlgespräch erfolgreich meisterst, hast du es geschafft!

Schritt 6: Genieße die Vorfreude in vollen Zügen

Alles organisiert und nun geht es bald los? Dann genieße die Vorfreude! Schaue dir Videos, Fotos und auch Podcasts an von ehemaligen und aktuellen Austauschschülern und freue dich auf eine unvergessliche Zeit!

Hier findest du den Podcast unserer X-Change Community.

Regionen von Neuseeland – Wo führt dich dein Auslandsaufenthalt hin?

Neuseeland ist der absolute Wahnsinn, da du hier wirklich alles hast, was das Reiseherz begehrt! Auf zwei Inseln aufgeteilt findest du hier traumhafte Strände, einzigartige Natur, jede Menge wilde Tiere sowie Großstädte wie Auckland und Wellington. 

Hier möchten wir dir bekannte Orte in Neuseeland näher vorstellen, sodass du besser entscheiden kannst, ob Neuseeland deine erste Wahl ist und ob du eine bestimmte Region näher erkunden möchtest!

Auckland: Wenn wir von Neuseeland sprechen, dann ist oftmals der erste Gedanke “Auckland”! Diese Millionen Metropole, welche auf Maori “Tāmaki Makaurau” genannt wird, ist weltweit bekannt und besticht mit reichlich Kultur. Was viele Menschen nicht wissen – Auckland ist umgeben von 53 inaktiven Vulkanen!

Wellington: Entdecke die Hauptstadt Neuseelands im Südwesten der nördlichen Insel. Wenn dir mehr nach Großstadtleben ist, dann bist du hier genau richtig, denn vor allem die Metropolregion der Stadt wird dich mit Vielfalt und Klasse begeistern! 

New Plymouth: Alles, was du möchtest, ist am Meer zu leben? Dann bist du in New Plymouth genau richtig. Hierbei handelt es sich nicht nur um eine Stadt, sondern zugleich auch um eine Provinz auf der nördlichen Insel Neuseelands. Natur pur sagen wir da!

Napier: Diese süße Stadt am Meer gehört zu der Region Hawke’s Bay und ist vor allem bekannt für das National Aquarium of New Zealand und die Wildtier-Auffangstationen, in denen verletzte wilde Tiere, darunter auch Kiwis wieder aufgepäppelt und dann freigelassen werden. Nicht nur das, denn auch die Natur in Napier kann sich wirklich sehen lassen!

Fun Fact: Obwohl es Jahr für Jahr zahlreiche Schüler*innen nach Neuseeland zieht, um ihre Englischkenntnisse zu verbessern, ist Englisch nicht die Amtssprache! Die zwei Amtssprachen des Landes sind Te Reo Māori (die Sprache der Ureinwohner) und die neuseeländische Gebärdensprache.

Schulsystem von Neuseeland

Das Schulsystem in Neuseeland beruht ursprünglich auf dem britischen System und gliedert sich in drei Phasen:

  • Primary School (1. – 6. Klasse)
  • Intermediate School (7. – 8. Klasse)
  • Secondary School (9. – 13. Klasse)

Als Austauschschüler besuchst du die Secondary School, wo sich deine Mitschüler auf das „National Certificate of Educational Achievement“ vorbereiten. Dieses entspricht in etwa dem deutschen Abitur.

Ein Schuljahr gliedert sich in vier Terms. Wichtig: Du solltest beachten, dass das neuseeländische Schuljahr in unserem Winter beziehungsweise dem dortigen Sommer beginnt. Idealerweise solltest du daher in den Wintermonaten nach Neuseeland fliegen, um gemeinsam mit deinen Mitschülern in das neue Schuljahr zu starten.

Der nationale Bildungsplan Neuseelands sieht neben der Vermittlung fachlicher Inhalte im Übrigen auch das Erlernen von Selbstmanagement-, Kommunikations- und Problemlösungsfertigkeiten vor. Teil des Konzepts ist zudem der intensive Kontakt zu den Eltern, die Bewertung der High School durch die Schüler sowie eine Beurteilung der Schüler in Relation zur Klasse.

High School is Calling: Dein Schulalltag in Neuseeland

Der Unterricht findet ganztags von 9:00 bis 15:30 Uhr statt und es wird eine Schuluniform getragen. Du kannst 6 bis 8 Fächer belegen, je näher du dem Abschluss bist, umso mehr. Da das System auf eine möglichst breite Bildung und die Förderung individueller Talente ausgelegt ist, eröffnen sich dir dabei tolle Wahlmöglichkeiten. Für Physik-Interessierte gibt es Textil- oder Elektrotechnik, es gibt je nach Schule aber auch Holzverarbeitung, Tanz, Fotografie und vieles mehr im Angebot.

Im Bereich der Sprachen zeigt sich Neuseeland ebenfalls modern: Hier stehen beispielsweise Japanisch oder Chinesisch zur Auswahl. Im Sportunterricht oder nach der Schule kannst du dich in Sportarten wie Judo, Wasserpolo, Cricket und Windsurfen ausprobieren. Alternativ kannst du dich Gruppen wie dem Kammerchor oder dem interkulturellen Club anschließen. Deine Mitschüler werden dich frei nach der Mentalität der Landesbewohner schnell aufnehmen und dir ein tolles Auslandsjahr in Neuseeland ermöglichen!

FAQ: Auslandsjahr in Neuseeland – Das sind die wichtigsten Fragen und Antworten!

Der Plan steht – Für dich geht es nach Neuseeland! Doch jetzt hast du gefühlt noch 1000 Fragen? Dann ist das absolut verständlich. Aus diesem Grund möchten wir dir hier die wichtigsten Fragen, die wir bisher in diesem Artikel noch nicht angesprochen haben, für dich beantworten!

Kann ich trotz Auslandsjahr in Neuseeland einen Trip nach Australien machen?

Absolut! Kläre das allerdings mit deinen Eltern zu Hause und auch deinen Gasteltern ab. Zudem musst du beachten, dass du für Australien ein Touristenvisum brauchst.  Ein Flug von Sydney nach Auckland dauert gerade mal 3 Stunden, daher bietet es sich an, auch Australien zu erkunden.

Kann ich mir die Regionen beziehungsweise die Stadt für meinen Schüleraustausch in Neuseeland aussuchen?

Das kommt ganz auf deine Organisation an! Es gibt reichlich Organisationen, welche es dir ermöglichen konkrete Regionen zu wählen, doch geschieht dies meistens nur gegen einen Aufpreis.

Was ist, wenn ich mir den Schüleraustausch finanziell nicht leisten kann?

Dann bedeutet das nicht, dass der Traum von Neuseeland vorbei ist, denn du hast die Option dich für ein Stipendium zu bewerben. Diese werden von diversen Organisationen angeboten. Hierbei musst du allerdings sehr gut Noten und/oder ein beeindruckendes soziales Engagement vorweisen.

Kreativer geht es da bei unserem X-CHANGE Teil-Stipendium zu. Hier kannst du 4-mal im Jahr ein Stipendium im Wert von 1000 Euro abstauben. Dabei geht es nicht um Noten, sondern um Kreativität. TikTok liegt dir mehr? Dann hast du auch hier das Glück 4-Mal im Jahr teilzunehmen und ebenfalls ein 1000 Euro Stipendium abzusahnen.

Welche Optionen gibt es für mich, um ins Ausland zu gehen?

Ein Schüleraustausch ist nicht die einzige Möglichkeit, um Neuseeland zu erkunden. Des Weiteren gibt es noch die Sprachreise, Farmarbeit, ehrenamtliche Arbeit, Au-pair-Arbeit und auch Work and Travel. Wie du siehst, gibt es wirklich reichlich Möglichkeiten den Traum von Neuseeland wahr werden zu lassen!

Starte jetzt in dein Abenteuer „Auslandsjahr“

Wähle aus über 2000 Schüleraustausch Programmen weltweit und finde deine passende Auslandszeit