Wie ist das mit der Gastfamilie?

Während eines Auslandsjahres als Austauschschüler in einem Gastland wirst du in einer Gastfamilie untergebracht. Als Mitglied deiner "Zweitfamilie" nimmst du vollwertig am Leben dieser einheimischen Familie teil. Auf diese Weise lernst du dein Gastland am besten kennen.

Gastfamilie im Ausland

Auswahl der Gastfamilie

Organisationen, die dir ein Auslandsjahr inklusive Aufenthalt in einer Gastfamilie vermitteln, tun dies in der Regel mit Bedacht. Deine Wünsche und auch die Vorstellungen der Gastfamilie werden berücksichtigt. Schließlich sollen beide Seiten sich miteinander wohl fühlen. Für den Fall, dass das Verhältnis zwischen dir und deiner Gastfamilie nicht harmoniert, berät dich deine Organisation vor Ort. Du hast in deiner Nähe einen Betreuer, der sich um deine Belange kümmert. Die Betreuer versuchen vorhandene Konflikte zu lösen oder dir im schlimmsten Fall eine neue Gastfamilie zu vermitteln. Der Wechsel in eine neue Familie kommt nicht so häufig vor, ist aber möglich.

Leben in der Gastfamilie

Die für dich ausgesuchte Gastfamilie wird für die Dauer deines Auslandsjahres zu „deiner“ Familie. Entsprechend laufen auch das Leben und der Alltag ab. Wie bei deiner eigenen Familie in Deutschland gehört dazu, dass du morgens zur Schule gehst und deinen Gasteltern anschließend auch etwas im Haushalt hilfst. Teil des Familienlebens ist auch, dass ihr gelegentlich gemeinsam eure Freizeit gestaltet. Natürlich hast du auch freie Zeit für dich allein. Anfangs mag dein neues Leben etwas gewöhnungsbedürftig sein. Aber wie bei allem Neuen gewöhnst du dich bestimmt rasch an Schule, Alltagsleben und Gastfamilie. Vorausgesetzt du bringst die Bereitschaft mit, dich auf fremde Menschen und Gegebenheiten einzulassen. In der Regel läuft das Miteinander gut bis sehr gut, und du wirst schnell zum neuen Familienmitglied.

>> Hier findest du 10 Tipps zum Leben bei einer Gastfamilie

>> Hier findest du weitere Tipps zur Integration in deine Gastfamilie

Motive der Gastfamilien

Viele Familien, die sich darum bewerben, einen Gastschüler zu beherbergen, tun dies, um sich ein kleines Stückchen von der weiten Welt ins Haus zu holen. Sie möchten es sich und ihren Kindern ermöglichen, eine fremde Kultur aus erster Hand kennen zu lernen. Oft bekommen die Gastfamilien auch Geld dafür, dass sie einen Gastschüler aufnehmen. Dies muss aber nicht heißen, dass dein Aufenthalt bei ihnen zum reinen Geschäft wird. Die Gasteltern sind in der Regel aufgeschlossen, neugierig und gern dazu bereit, ihre Familie um einen „Sohn“ oder eine „Tochter“ zu vergrößern. Für viele Austauschschüler wird ihre Gastfamilie schließlich zu einer Art zweiter Heimat. Oftmals bleibt eine herzliche Verbindung über das Auslandsjahr hinaus bestehen, Wiedersehen nicht ausgeschlossen.

>> Geschenke für die Gastfamilie

Drucken
Gefällt dir diese Info?

Finde dein Auslandsjahr

  1. Must-haves

Umfrage

Was ist für dich alles ein Auslandsjahr?

Auslandsjahr-Kataloge

Kataloge zu Schüleraustausch/High School kostenlos & unverbindlich bestellen. Einige der Organisationen bieten auch weitere Programme wie Work and Travel, Freiwilligenarbeit, Au-pair, Farmarbeit, etc. an.

 

Work and Traveller
Kreditkartenvergleich

AUSLANDSJAHR USA-GUIDE

Der große Auslandsjahr USA-Guide auf Auslandsjahr.org

 

>> Hier alle Infos zum Auslandsjahr USA!

Alle Auslandszeiten: