Die USA sind nach wie vor das beliebteste Ziel für einen Schüleraustausch. Sind die Vereinigten Staaten auch dein Traumziel? Auf dieser Seite erklären wir dir, wie der klassische Schulalltag in deiner High School in den USA typischerweise abläuft.

Tipp: Du hast noch kein Ticket zum Schüleraustausch? Dann bestelle dir jetzt den Katalog deiner Wunschorganisation

Der erste Schultag erwartet dich!

Alltag in der High School in den USA

Bild: Monkey Business Images-Shutterstock-199302515

Der aufregende erste Schultag an deiner High School ist gekommen. Du hattest ein paar Tage Zeit, dich schon mal etwas in deiner neuen Umgebung zu akklimatisieren und betrittst nun mit Herzklopfen die neue Schule. Der erste Schritt führt üblicherweise in ein Büro, wo du dich vorstellen musst und Informationen beziehungsweise Hilfe für die Zusammenstellung deines Stundenplanes bekommst. Meistens wird dir für die Zeit deines Aufenthaltes ein Beratungslehrer zur Seite gestellt. Erwarte nicht, dass dich deine neuen Mitschüler sofort mit offenen Armen empfangen und integrieren. Es ist ganz normal, dass sie dich als „Neue(n)“ erst mal vorsichtig beschnuppern. Wenn du freundlich und offen bist und Interesse an deinen Mitschülern signalisiert, wirst du ganz bestimmt bald erste Kontakte knüpfen und in die Klasse aufgenommen werden.

Ablauf des Schulalltages in den USA

Sicherlich hast du durch die Medien in Deutschland eine bestimmte Vorstellung von einer High School in den USA. Einige dort verbreiteten Klischees entsprechen tatsächlich der Realität: Metall Schließfächer, gelbe Schulbusse und eine Schulcafeteria gehören zum Alltag einer US High School. Natürlich steht der Unterricht im Alltag im Vordergrund. Viel Wert legen die Amerikaner aber auch auf ein breites Angebot für Nachmittagsaktivitäten an ihren Schulen. Das entspricht der Tatsache, dass an US High Schools das Gemeinschaftsgefühl großgeschrieben wird. Während deines Auslandsjahres bekommst du die einmalige Chance, den berühmten amerikanischen „High School Spirit“ hautnah mitzuerleben.

So kann dein Stundenplan aussehen

Als Austauschschüler an einer US High School hast du bestimmte Pflichtfächer, die du belegen musst. Dies sind unter anderem Englisch, amerikanische Geschichte oder US Government. Du bekommst auch die Möglichkeit, weitere, „Electives“ genannte, Fächer zu wählen. Solche „Electives“ sind beispielsweise:

  • Kunstgeschichte
  • Bildhauerei
  • Theater
  • Rhetorik
  • Fotografie
  • Journalistik
  • Computer Programming
  • Web Design
  • weitere Fremdsprachen

Nutze diese Fächer als einmalige Gelegenheit, deine künstlerischen, sprachlichen oder handwerklichen Qualitäten zu entdecken oder weiter auszubilden.

Das Nachmittagsprogramm

Cheerleading, eine klassische Freizeitaktivtät in der amerikanischen High School

Bild: View Apart-Shutterstock-169832495

Die meisten High Schools in den USA bieten nach Unterrichtsende eine große Auswahl an Aktivitäten an. Wenn du an einigen von ihnen teilnimmst, hast du eine wunderbare Gelegenheit, unkompliziert Kontakte zu deinen Mitschülern zu knüpfen und viel Spaß zu haben. Engagiere dich zum Beispiel

  • beim Sport (Schwimmen, Basketball, etc.)
  • in der Theatergruppe
  • in der Cheerleadergruppe
  • in der Schulband
  • als Mitarbeiter bei der Schülerzeitung

Ein typischer Tag an einer High School in den USA

Hier bekommst du einen groben Überblick darüber, wie typischerweise der Schulalltag an einer amerikanischen High School für dich ablaufen wird:

8:00 Abfahrt mit dem Schulbus
8:30 Unterrichtsbeginn
10:30 Pause
11:00 Der Unterricht geht weiter
12:00 Lunch in der Schulcafeteria
15:00 Beginn der Nachmittagsaktivitäten

Besonderheiten im Schulalltag in den USA

Der Schulalltag in den USA ist vor allem durch Sport, künstlerische Aktivitäten und reichlich Feiern geprägt. Neben zahlreichen Clubs und Teams, denen du beitreten kannst, gibt es auch besondere Feste, die wir so in Deutschland nicht kennen. Der ein oder andere Begriff wird dir sicherlich bekannt vorkommen, doch möchten wir hier noch mal genauer auf die Besonderheiten eingehen.

Besondere Feste – Party ist angesagt!

Sicherlich hast du bereits einen Film oder eine TV-Show gesehen, bei denen die Darsteller einen Abschlussball besucht haben. Ja, in den USA wird in der Schulzeit reichlich gefeiert. Hier möchten wir dir drei besondere Feste vorstellen, sodass du dich auf deine Zeit in der amerikanischen High School freuen kannst!

Homecoming

“Homecoming” ist eine Feier für die Schülerinnen und Schüler, die beispielsweise zu einer früheren Zeit diese Schule besucht haben und nun wieder zurückkehren. Es ist demnach wie eine Willkommensfeier. Diese Feier beläuft sich oftmals auf einen Tanz mit Live-Musik und der Bekanntgabe der Homecoming-Queen und des Homecoming-Kings.

Prom

Der Prom ist eine wichtige Veranstaltung im Kalenderjahr eines High Schoolers

Bild: Spill Photography-Shutterstock-1081423748

Jedes Jahr nach Abschluss des Schuljahres wird in den amerikanischen High Schools ein Prom veranstaltet. Dies ist ähnlich wie beim Homecoming ein großer Ball, mit formaler Kleidung, Tanz und Live-Musik. In der Regel haben alle Proms ein Thema (beispielsweise “Winter-Wonderland”), welches durch die Dekorationen dargestellt wird. Auch hier wird ein Prom-King und eine Prom-Queen gewählt.

Graduation

Wie auch in Deutschland, gibt es eine Abschlussfeier, sobald die High School beendet wurde. Dies geschieht oftmals in sehr großer Runde, mit einem formellen Teil und einer Party am Ende des Tages.

Ohne Sport geht bei der amerikanische High School nichts!

Ob Basketball, Baseball, Lacrosse oder Football – ohne Sport geht in den USA nichts und das zeichnet sich auch in den Schulen ab. Jahr für Jahr wird reichlich Budget in den Sport investiert, um Turniere und Wettkämpfe zu veranstalten und gegen andere Schulen anzutreten. Nicht nur für die Sportler*innen an sich ist das ein wichtiger Punkt, sondern ebenfalls für alle Schüler*innen. Beispielsweise sind die regelmäßigen Football Spiele beliebte soziale Events, die sich niemand entgehen lassen will. Gerne kannst du während deiner Zeit in den USA auch einem Team beitreten und so aus erster Hand erfahren, wie wichtig der Sport wirklich ist!

Alltag in der amerikanischen High School – Unterschiede zu Deutschland

Das Erste, was dir direkt auffallen wird, wenn du deine High School in Amerika betrittst, ist die Größe der Schule. Schulen in den USA sind riesig! Nicht nur gibt es scheinbar unzählige Klassenräume, sondern zugleich findest du Basketballplätze, ein Fußballfeld, ein Baseballfeld, Theater und manchmal sogar ein ganzes Football Stadion. Durch die vielen sportlichen und künstlerischen Aktivitäten in den USA wird dementsprechend auch mehr Raum benötigt. Auch die Anzahl der Schüler*innen ist meist größer, als bei einer regulären Schule in Deutschland.

Neben der Größe der Schule, gibt es auch zwei weitere wichtige Unterschiede, die Notenvergabe und die Gliederung des Schulsystems. Die Notenvergabe in Amerika funktioniert anders. Statt Zahlen als Noten gibt es Buchstaben. Zugleich gibt es auch keine Untergliederung in Hauptschule, Gesamtschule, Realschule und Gymnasium, denn hier werden alle Schüler*innen mit verschiedenen Niveaus in der gleichen Schule gelehrt.

Du bist schon ganz nervös vor deinem ersten Schultag und befürchtest, dass der Unterschied zwischen den USA und Deutschland zu groß ist? Mache dir nicht zu viele Sorgen, denn du wirst schnell feststellen, dass es zwar einige Dinge gibt, die in den USA anders laufen als in Deutschland, doch das ist doch auch das Schöne an einem Schüleraustausch. So lernst du ein neues Schulsystem kennen und kannst tolle Erfahrungen machen. Stresse dich nicht zu sehr, sondern gehe lieber mit einem offenen Herzen auf dein neues Abenteuer zu!

Bestelle dir jetzt gleich einen Katalog von deiner Austauschorganisation:

FAQ: Alltag in einer High School in den USA – Alle wichtigen Fragen und Antworten

Du freust dich schon wahnsinnig auf die Zeit in den USA, doch nun bist du ganz gespannt, was dich in der amerikanische High School so erwartet? Dann bist du genau richtig, denn wir möchten dir die wichtigsten Fragen hier beantworten!

Welche Rolle spielt Sport an der High School in den USA?

Sport spielt an einer amerikanischen High School eine große Rolle! Ob Football, Lacrosse oder Leichtathletik, in der amerikanischen High School kannst du zahlreiche Clubs und Teams finden. Schon alleine ein Football Spiel ist ein wahres Event in der High School, mit großem Publikum, Cheerleadern und Marching Band. Das ist ein Erlebnis, welches du nicht verpassen solltest!

Wann sind die Schulferien?

Natürlich hast du während deines Auslandsjahres an einer US High School auch Ferien. In den USA werden die Termine für die „School Vacations“ von den einzelnen Schulbezirken festgelegt. Die großen Sommerferien beginnen aber meist Ende Mai/Anfang Juni und enden Ende August/Anfang September. Üblich sind auch einwöchige Ferien zu Thanksgiving Ende November, zu Weihnachten sowie in den Monaten Februar und April.

Kann ich während meines High-School-Jahres Mitglied in einer Sportmannschaft werden?

Absolut! Natürlich solltest du das Beste aus deiner Zeit in der High School machen, sodass du auf Wunsch auch Teil einer Sportmannschaft werden kannst.

Wie sieht der Stundenplan in der High School aus?

Der Stundenplan in der High School besteht aus Pflichtfächern, wie Mathematik und Chemie sowie Wahlfächern. Das Schöne an der High School in den USA ist, dass du wahrlich die Qual der Wahl hast, wenn es zu den Fächern kommt. Neben kreativen Fächern wie Fotografie kannst du auch sportliche Fächer wie Tanz wählen. Aus all diesen Fächern baut sich dann dein Stundenplan zusammen.

Ist die High School in Amerika wirklich wie die Filme?

Jein! Natürlich gibt es ein paar Aspekte, welche mit den Filmen und Serien übereinstimmen, doch das trifft nicht auf alles zu. Zudem ist jede High School anders, manche Gebäude sind riesig und beherbergen tausende Schüler und Schülerinnen, andere sind eher klein und familiär. Wir empfehlen dir nicht zu viele Erwartungen zu haben, sondern einfach mit offenem Herzen auf diese Erfahrung zuzugehen und zu schauen, was dich erwartet.

Soll ich eine Privatschule oder öffentliche High School besuchen?

Das liegt im Prinzip ganz an dir! Natürlich musst du bei einer Privatschule mit höheren Kosten rechnen, doch zugleich lassen sich hier weniger Schüler*innen finden, sodass jedes Kind beziehungsweise jeder Jugendliche besser gefördert werden kann. Es kann allerdings auch gut sein, dass du eine Schuluniform tragen musst und das die Schule allgemein kleiner ist als eine öffentliche Option.

Wir hoffen, dass wir dir die amerikanische High School nun besser vorstellen können und du einen Eindruck hast, was auf dich erwarten wird! Freue dich auf dein großes Abenteuer und lass es ganz auf dich zukommen, denn sicherlich wirst du dich schnell eingewöhnen. 

HIER KOSTENLOSE AUSLANDSJAHR-KATALOGE BESTELLEN

Finde hier eine Übersicht mit den Auslandsjahr-Katalogen verschiedener Organisationen zu Schüleraustausch Zielländern weltweit. Erhalte Infos deiner Wahl zu Schüleraustausch & Highschool Programmen: Jetzt kostenlos und unverbidlich Kataloge nach Hause bestellen!