Du liebst die Natur und arbeitest leidenschaftlich gern mit Kindern? Zusätzlich möchtest du Zeit im Ausland verbringen, bevorzugt in Amerika? Dann ist ein Summerjob als Camp Counselor sicher auch etwas für dich. In diesem Teil erfährst du mehr über den typischen Ablauf eines Camp Counselors, über die Voraussetzungen und Verdienstmöglichkeiten. In Teil eins bekommst du einen allgemeinen Überblick über die Tätigkeit eines Camp Counselors und in Teil drei und vier erklären wir dir alles rund um das J-1 Visum, was du für deinen Summerjob in den USA benötigst und über mögliche Alternativen.

Themen dieser Seite:

Job-Möglichkeiten in einem Summercamp

Camp-Counselor

Für eine Tätigkeit als Betreuer für Kinder und Jugendliche solltest du über Erfahrung
in diesem Bereich verfügen. Schließlich hast du eine große Verantwortung, wenn du
dich den ganzen Tag um die Kids kümmern musst. Wenn du dir zutraust, dich hundertprozentig auf die Kinder einzulassen und deine eigenen Interessen für die Zeit im Camp hinten anzustellen, steht einer Tätigkeit als Counselor eigentlich nichts mehr im Wege. Die Arbeit mit den Kids bringt auf jeden Fall sehr viel Spaß und du wirst später sehr gerne an diesen außergewöhnlichen Abenteuer-Urlaub zurückdenken.

Camp-Counselor-Spezialist

Ein großer Vorteil bei der Arbeit als Camp-Counselor-Specialist ist, dass du deine Talente in die Betreuung mit integrieren kannst. Wenn du eine große Sportskanone bist, kannst du deine Schützlinge zum Beispiel als Sportcoach bei Laune halten. Und wenn dir Sprachen leicht fallen, unterrichtest du deine Gruppe dementsprechend. Vielleicht spielst du ja auch perfekt ein Musikinstrument. Dann freuen sich „deine“ Kinder garantiert auch über einige Probestunden auf der Gitarre oder Flöte. Oder du spielst den Kiddys einfach ein paar Songs vor. Auch bei dieser Tätigkeit ist Erfahrung in der Arbeit mit Kindern eine grundlegende Voraussetzung.

Special-Needs-Counselor

Es gibt spezielle Camps für behinderte Menschen, die eine außergewöhnliche Betreuung benötigen. Dies sind die so genannten Special-Needs-Camps. Wenn du als Special-Needs-Counselor in einem Summercamp arbeiten möchtest, solltest du nicht nur über Erfahrung als Babysitter verfügen, sondern dich auch mit der Betreuung von geistig oder körperlich behinderten Menschen auskennen. Ein Nachweis ist auch hier zwingend notwendig, da diese anspruchsvolle Tätigkeit ein hohes Verantwortungsbewusstsein erfordert. Du solltest belastbar sein, denn der Umgang mit behinderten Kindern, Jugendlichen oder Erwachsenen kann nicht nur körperlich, sondern auch mental anstrengend sein. Dafür betreust du auch nur ein oder zwei Schützlinge.

Kitchen- and Maintenance-Personnel (KAMP)

Vielleicht hast du noch keine Erfahrung bei der Betreuung von Kindern und möchtest aber trotzdem tolle Erlebnisse in einem Summercamp sammeln. Das geht natürlich auch.
Wenn du als Küchen- und Wartungspersonal arbeiten willst, solltest du natürlich kochen können und über handwerkliches Geschick verfügen ¬– also keine zwei linken Hände haben. Dieser Job ist zwar anstrengender, aber dafür hast du auch mehr Freizeit und wirst für deine Tätigkeit besser bezahlt als ein Camp-Counselor. Leider ist so ein Job als KAMP für in Deutschland lebende und studierende Anwärter aus organisatorischen Gründen seit 2012 nicht mehr möglich.

Dir sollte auch bewusst sein, dass du kaum Privatsphäre hast und den ganzen Tag und die ganze Nacht Verantwortung für deine Gruppe übernimmst.

Kann ich damit Geld verdienen?

Du hast als Camp-Counselor freie Kost und Logis und erhältst zusätzlich noch ein Taschengeld.

Welche Voraussetzungen musst du erfüllen?

Die Voraussetzungen variieren je nach Land und Arbeitgeber. Wenn du dein Traumziel gefunden hast, informiere dich deshalb vorher gründlich über die speziellen Bedingungen für einen Aufenthalt in einem Summercamp in deinem favorisierten Land..

Altersbeschränkung

In vielen Gastländern gibt es eine Altersgrenze. Meistens liegt diese zwischen 18 und 35 Jahren.

Nachweise über Erfahrung als Babysitter

Weil du den ganzen Tag – und natürlich auch nachts – Verantwortung für deine Gruppe trägst, musst du über Referenzen bei der Kinderbetreuung verfügen.
Je mehr gute Beurteilungen du vorweisen kannst, umso besser.

Nachweise über spezielle Kenntnisse

Wenn dich die Arbeit mit behinderten Menschen interessiert, brauchst du natürlich Referenzen über Erfahrung in diesem Bereich. Ideal wäre, wenn du sogar Sonderpädagogik studieren würdest.

Sprachkenntnisse

Du solltest über gute bis sehr gute Sprachkenntnisse verfügen. Ziel deiner Reise ist ja, dass du  Land und Leute besser kennen lernst. Natürlich lernst du die jeweilige Landessprache während deines Aufenthaltes in einem Summercamp ganz nebenbei noch besser, aber in erster Linie bist du ja für die Betreuung von Kindern und Jugendlichen zuständig.

J-1 Visum

Das J-1 Visum ist die Voraussetzung für einen Trip in ein Summercamp in den USA. Es ermöglicht dir den Aufenthalt für eine zeitlich begrenzte berufliche Aus- und Weiterbildung.

Hier weiterlesen:

>> Summercamp: Was ist das überhaupt und wo gibt es Camps?
>> Special: Das J-1 Visum für deinen Summerjob in den USA
>> Für wen ist ein Summercamp Job geeignet und welche Alternativen gibt es?